Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Bielefeld: Stadtbahn entgleist auf Jöllenbecker Straße

Nachwirkungen von Silvester  

Stadtbahn in Bielefeld entgleist

02.01.2020, 12:06 Uhr | t-online.de

Bielefeld: Stadtbahn entgleist auf Jöllenbecker Straße. Eine Stadtbahn in Bielefeld: Ein ähnliches Modell ist am Donnerstagmorgen entgleist. Möglicherweise wegen eines Feuerwerkskörpers. (Quelle: imago images/Schöning/Symbolbild)

Eine Stadtbahn in Bielefeld: Ein ähnliches Modell ist am Donnerstagmorgen entgleist. Möglicherweise wegen eines Feuerwerkskörpers. (Quelle: Schöning/Symbolbild/imago images)

Möglicherweise wegen eines Feuerwerkskörpers, der sich auf den Gleisen befand, hat es in Bielefeld einen Vorfall mit einer Straßenbahn gegeben. Es kam zu einem aufwendigen Feuerwehreinsatz.

Auf der Jöllenbecker Straße in Bielefeld ist am frühen Donnerstagmorgen eine Stadtbahn der Linie 3 entgleist. Die Bahn war gegen 5 Uhr in Richtung Stieghorst unterwegs, als sie im Bereich der Haltestelle Voltmannstraße entgleiste.

Demnach geriet nur das zweite, hintere Drehgestell im Bereich einer Weiche aus dem Gleis. Eine Sprecherin der Betreibergesellschaft Mobiel sagte dem "Westfalen-Blatt": "Unsere Techniker stellten im Bereich der Weiche Reste eine Feuerwerksrakete fest, weshalb die Weichenzunge vermutlich nicht komplett am Gleis anlag."

Die Rakete, die also möglicherweise für den Vorfall verantwortlich ist, sorgte für einen stundenlangen Einsatz der Feuerwehr, die mit rund 20 Kräften vor Ort war, wie die Zeitung weiter berichtet. Demnach musste die Bahn angehoben und in einer zentimeterweisen Schwerstarbeit wieder zurück auf das Gleis gefahren werden.

Für die Zeit des Einsatzes wurde ein Ersatzverkehr im betroffenen Bereich eingesetzt. Auch die Straße wurde zeitweise gesperrt. Gegen 9.30 Uhr konnte der Verkehr wieder freigegeben werden. An der Bahn entstand ein erheblicher Sachschaden, das Gleis blieb von dem Vorfall nahezu unversehrt, hieß es.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal