Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Bielefeld: Boxhotel in der Innenstadt geplant

Spekulationen um Immobilie  

Bielefeld könnte ein Boxhotel bekommen

29.01.2020, 11:17 Uhr
Bielefeld: Boxhotel in der Innenstadt geplant. Ansicht von einem Zimmer im Boxhotel: Um den Bau eines solchen Hotels in Bielefeld gibt es in der Stadt Spekulationen. (Quelle: dpa/Pförtner)

Ansicht von einem Zimmer im Boxhotel: Um den Bau eines solchen Hotels in Bielefeld gibt es in der Stadt Spekulationen. (Quelle: Pförtner/dpa)

In Bielefeld soll nach dem Willen eines Hotelbetreiber ein Boxhotel entstehen. Das Konzept: Mini-Zimmer ohne Fenster und zu günstigen Preisen. Doch bei der Stadt weiß von diesem Plan noch niemand.

Im Ausland, etwa in Japan, sind sie schon weit verbreitet. In Deutschland sind Schlafkapseln, also extrem kleine Hotelzimmer, eher selten zu finden. In Hannover und Göttingen gibt es bereits zwei sogenannte Boxhotels. Auch in Bielefeld plant der Eigentümer dieser Hotels angeblich eines.

Doch wie t-online.de auf Anfrage erfuhr, liegt der Stadt derzeit keine Bauvoranfrage für ein solches Hotel vor. Beim Eigentümer laufen die Planungen aber offenbar schon, denn wie er am Dienstag im "Westfalen-Blatt" mitteilte, sei er bereits in Verhandlungen mit den Eigentümern einer Immobilie in Innenstadtnähe, in der er das Hotel einbauen möchte.

Flur eines Boxhotels in Hannover: Dort gibt es für die Einrichtung ein Übernachtungslimit. (Quelle: dpa/Stratenschulte)Flur eines Boxhotels in Hannover: Dort gibt es für die Einrichtung ein Übernachtungslimit. (Quelle: Stratenschulte/dpa)

Wie die Zeitung weiter schreibt, habe man gehört, dass die Bauvoranfrage in den nächsten Woche vorliegen werden. Dabei handle es sich derzeit wohl noch um reine Spekulation. Denn wie ein Sprecher der Stadt Bielefeld t-online.de mitteilte, könne diese Information nicht bestätigt werden. Das Vorhaben war auch einer Sprecherin der Stadt nicht bekannt, als t-online.de mit ihr telefonierte.

Übernachtungslimit im Boxhotel

Die Boxhotels sind nicht nur wegen ihrer kleinen Zimmergröße umstritten. Am Montag hatte ein Übernachtungslimit der Stadt Hannover für bundesweite Aufmerksamkeit für die Hotels gesorgt. Denn aus gesundheitlichen Gründen könne höchstens drei Nächte in dem Boxhotel in Hannover übernachtet werden, erließ die Stadt. Damit setzte man ein Urteil des Verwaltungsgerichts um.

Der Betreiber des Boxhotels, Oliver Blume, will sich gegen diese Auflage wehren. "Wir pumpen bis zu 1,4 Millionen Liter Frischluft jeden Tag rein und haben die besten Matratzen", verteidigte er sein Hotel. In Göttingen seien die zwischen 4 und 5,4 Quadratmeter großen Zimmer vor allem bei Studenten, und Arbeitern auf Montage beliebt. Der Preis dort pro Nacht: Ab 25 Euro.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • "Westfalen-Blatt": Boxhotel in Bielefeld geplant
  • Telefonat mit Sprecherin der Stadt Bielefeld
  • E-Mail-Verkehr mit Sprecher der Stadt Bielefeld
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal