Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Bielefeld: Jugendlicher kracht mit Auto der Eltern gegen Hauswand

Nächtliche Spritztour  

16-Jähriger kracht mit Auto der Eltern gegen Hauswand

30.03.2020, 11:58 Uhr | t-online.de

Bielefeld: Jugendlicher kracht mit Auto der Eltern gegen Hauswand. Ein Polizisten wird in blaues Licht getaucht: In Bielefeld ist die Spritztour eines 16-Jährigen schief gegangen (Symbolbild). (Quelle: imago images/vmd-images)

Ein Polizisten wird in blaues Licht getaucht: In Bielefeld ist die Spritztour eines 16-Jährigen schief gegangen (Symbolbild). (Quelle: vmd-images/imago images)

Ein Jugendlicher aus Bielefeld hat das Auto seiner Eltern geklaut und ist damit durch die Gegend gefahren. Doch der nächtliche Ausflug endete mit einem Unfall und einer fadenscheinigen Ausrede.

Die Spritztour eines 16-Jährigen aus Bielefeld ist am frühen Samstagmorgen mit einem Unfall geendet. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte sich der Jugendliche die Autoschlüssel seiner Eltern genommen und war gemeinsam mit zwei anderen Jugendlichen durch den Stadtteil Milse gefahren.

An der Milser Straße verlor der 16-Jährige die Kontrolle über das Auto und krachte gegen ein geparktes Auto und anschließend gegen eine Hauswand. Zwei Zeugen, die in der Nähe waren, hörten daraufhin einen lauten Knall. Der 16-Jährige soll laut Zeugenaussagen daraufhin versucht haben, die Tat zu vertuschen, indem er die Zeugen übereden wollte, zu warten, bis er seinen älteren Bruder geholt habe, der einen Führerschein besitze.

Jugendlicher wollte sich rausreden

Doch die Zeugen ließen sich darauf nicht ein und verwickelten den Jugendlichen so lange in ein Gespräch, bis die Polizei eintraf. Den Beamten wollte der 16-Jährige noch weismachen, dass er alleine unterwegs war. Doch wie die Polizei mitteilte, deuteten Spuren auf weitere Mitfahrer hin, was der Jugendliche kurz darauf auch bestätigte.

Das Auto der Eltern sowie das geparkte Fahrzeug mussten abgeschleppt werden. Auch die Hauswand war beschädigt. Es entstand laut Polizei ein Schaden von mehr als 10.000 Euro. Den Jugendlichen erwartet nun eine Anzeige.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal