Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Corona in Bielefeld: Großfamilie mit 42 Mitgliedern muss in Quarantäne

Wegen Corona-Infektionen  

Großfamilie mit 42 Mitgliedern unter Quarantäne gestellt

06.04.2020, 15:13 Uhr | t-online.de, tme

Corona in Bielefeld: Großfamilie mit 42 Mitgliedern muss in Quarantäne. Eine Probenentnahme in einem Krankenhaus: In Jöllenbeck bei Bielefeld ist eine gesamte Großfamilie nun in Quarantäne (Symbolbild). (Quelle: imago images/Reichwein)

Eine Probenentnahme in einem Krankenhaus: In Jöllenbeck bei Bielefeld ist eine gesamte Großfamilie nun in Quarantäne (Symbolbild). (Quelle: Reichwein/imago images)

In Bielefeld ist eine 42-köpfige Familie in Quarantäne geschickt worden. Der Grund: Drei der Familienmitglieder sollen sich mit dem Coronavirus infiziert haben.

Wegen drei Corona-Fällen ist eine türkische Großfamilie in Bielefeld unter Quarantäne gestellt worden. Das bestätigte ein Sprecher der Stadt t-online.de auf Anfrage. Weil insgesamt 42 Menschen in dem Haus im Stadtbezirk Jöllenbeck unter einem Dach leben, sind nun alle weiteren 39 Familienangehörigen angehalten, das Gebäude 14 Tage lang nicht mehr zu verlassen.

Wie die "Bild" berichtet, sind Mitarbeiter der Stadt am Samstagnachmittag in Begleitung mit der Polizei zu dem Haus in dem Stadtbezirk angerückt, um die Familie über die Erkrankungen und die Quarantäne-Maßnahmen zu informieren. Zuvor hatten die drei betroffenen Mitglieder der Großfamilie Symptome gehabt und einen Arzt aufgesucht, woraufhin sie positiv auf das Coronavirus getestet worden waren.

Polizei musste nicht einschreiten

Die Polizei kam mit, weil man offensichtlich damit rechnete, dass sich die Mitglieder der Familie gegen die Corona-Maßnahmen wehren könnten. Einschreiten musste die Polizei bei dem Einsatz laut "Bild" aber nicht. Die Bewohner hätten Verständnis für die Maßnahme gehabt, hieß es. Wenn weitere Bewohner des Hauses nun Symptome entwickeln, werden sie auch noch auf das Coronavirus getestet, so der Sprecher zu t-online.de.

In Bielefeld gibt es mit Stand Montagnachmittag 224 Corona-Fälle. Das waren lediglich zwei mehr als noch einen Tag zuvor. Aktuell befinden sich laut Stadt 2.380 Menschen in Quarantäne.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal