• Home
  • Regional
  • Bielefeld
  • Corona-Ausbruch: Bielefeld ergreift wegen Tönnies Vorsichtsmaßnahmen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier droht jetzt StarkregenSymbolbild für einen TextStörung an russischem AKWSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextBahnrad-EM: Zwei Deutsche triumphierenSymbolbild für einen TextNach Kopfnuss-Eklat: Profi wird bedrohtSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextErsteigerter Koffer enthält LeichenteileSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem SpruchSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Bielefeld ergreift wegen Tönnies Vorsichtsmaßnahmen

Von t-online
18.06.2020Lesedauer: 1 Min.
Firmengebäude von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück: Der dortige Corona-Ausbruch bereitet auch dem Krisenstab in Bielefeld wegen der Nähe zu ihrer Stadt Sorge.
Firmengebäude von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück: Der dortige Corona-Ausbruch bereitet auch dem Krisenstab in Bielefeld wegen der Nähe zu ihrer Stadt Sorge. (Quelle: MiS/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach den massenhaften Corona-Infektionen bei der Fleischfabrik Tönnies bereitet sich Bielefeld auf eine steigende Anzahl von Corona-Fällen vor. Das Klinikum ergreift erste Sicherheitsmaßnahmen.

Die Fleischfabrik Tönnies, in der hunderte Corona-Infektionen festgestellt worden sind, liegt nur knapp 50 Kilometer von Bielefeld entfernt. Deswegen bereitet sich die Stadt nach Informationen von "Radio Bielefeld" nun auf eine möglicherweise steigende Zahl an Corona-Infektionen vor.

So hätten bereits das Klinikum Bielefeld seine Türen für Besucher wieder geschlossen. Eigentlich waren diese im Zuge der Corona-Lockerungen wieder möglich gewesen. Es gelten jedoch Ausnahmen. Andere Krankenhäuser hätten dem Bericht zufolge solche Maßnahmen noch nicht ergriffen.

Sorge in Bielefeld

In Bielefeld ist die Sorge um nur wenige Kilometer entfernten Corona-Ausbruch scheinbar dennoch groß. So würde der Krisenstab in Bielefeld Berichten zufolge prüfen, ob etwa Kinder von Tönnies-Mitarbeitern in Bielefeld zur Schule gehen würden.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Auch bereiten sich die Krankenhäuser auf eine steigende Anzahl an Corona-Infektionen vor. Im Krankenhaus Bethel würden Stationen so umgebaut, dass sie bei Corona-Fällen schnell nutzbar seien, heißt es weiter.

Bei dem Corona-Ausbruch in den Tönnies-Werken in Rheda-Wiedenbrück im Landkreis Gütersloh sind nach ersten Testergebnissen über 650 der ausgewerteten Tests positiv ausgefallen. Der Landkreis Gütersloh verfügte danach die Schließung von Schulen und Kitas.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BielefeldCoronavirusRheda-Wiedenbrück

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website