Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Bielefeld: Schwere Vorwürfe gegen Klinik nach Vergewaltigung von Patientin

Nach Vergewaltigung  

Opfer erhebt schwere Vorwürfe gegen Ärzte in Bielefeld

01.10.2020, 17:34 Uhr | t-online

Bielefeld: Schwere Vorwürfe gegen Klinik nach Vergewaltigung von Patientin. Eingang des Evangelischen Krankenhauses Bethel in Bielefeld (Symbolbild): Eine Frau erhebt nach einer Vergewaltigung im Krankenhaus Anklage gegen die Chefärzte wegen Beihilfe durch Unterlassen. (Quelle: imago images/teutopress)

Eingang des Evangelischen Krankenhauses Bethel in Bielefeld (Symbolbild): Eine Frau erhebt nach einer Vergewaltigung im Krankenhaus Anklage gegen die Chefärzte wegen Beihilfe durch Unterlassen. (Quelle: teutopress/imago images)

Eine Frau, die von einem Arzt in Bielefeld vergewaltigt worden sein soll, erhebt jetzt schwere Vorwürfe gegen das Krankenhaus. Sie hat Strafanzeige gegen zwei Ärzte erstattet.

Gegen einen ehemaligen Oberarzt und den Chefarzt der Neurologie im Evangelischen Klinikum Bethel in Bielefeld soll Anzeige erstattet worden sein. Das sagt die Anwältin einer der vergewaltigten Frauen nach Angaben vom "Westfalen Blatt". Die Anwältin und ihre Mandantin gehen davon aus, dass die Ärzte frühzeitig von dem Verdacht gegen den beschuldigten Neurologen gewusst haben. Sie werfen ihnen Beihilfe durch Unterlassen vor.

"Spätestens im September 2019 lagen dem Krankenhaus zwei belastende Aussagen von Patientinnen vor, die aber nicht ernst genommen wurden.“ Die Anwältin sagte laut "Westfalen Blatt", man müsse „befürchten, dass nach diesen Vorkommnissen weitere Frauen vergewaltigt worden“ seien.

Bei den Vorwürfen gehe es um drei mutmaßliche Vergewaltigungen durch einen 32-jährigen Neurologen. Die Klägerin sagte aus, von ihm betäubt worden zu sein. Einige Taten habe der Arzt gefilmt. Der mutmaßliche Täter hatte sich in der Untersuchungshaft das Leben genommen.

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal