Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Corona in Bielefeld: Schnelltest-Drive-In eröffnet am Lokschuppen

Test per Drive-In  

Corona-Schnelltest-Zentrum eröffnet am Lokschuppen

04.01.2021, 11:45 Uhr

Corona in Bielefeld: Schnelltest-Drive-In eröffnet am Lokschuppen. Eine Mitarbeiterin bei einem Drive-In-Schnelltest (Symbolbild): In Bielefeld soll ein solches Zentrum am Lokschuppen entstehen. (Quelle: imago images/AAP)

Eine Mitarbeiterin bei einem Drive-In-Schnelltest (Symbolbild): In Bielefeld soll ein solches Zentrum am Lokschuppen entstehen. (Quelle: AAP/imago images)

In Bielefeld wird ein Drive-In errichtet , in dem sich die Bürger aus dem Auto heraus auf Covid-19 testen lassen können. Dadurch soll die Ausbreitung des Coronavirus verringert werden.

Ab Dienstag wird in Bielefeld ein Corona-Schnelltest-Center per Drive-In in Betrieb genommen. Es entsteht auf dem Parkplatz des Lokschuppens und wird durch ein Unternehmen für Arbeitskleidung und Arbeitsschutzkleidung aus Melle betrieben.

"Wir wollen dazu beitragen, die Infektionskette zu unterbrechen und möglichst vielen verunsicherten Menschen mittels Antigen-Schnelltest eine erste Einschätzung geben, ob sie sich mit dem Covid-19 Virus infiziert haben", wird das Unternehmen in einer Pressemitteilung zitiert. Die Entnahme des Abstriches werde von medizinischem Fachpersonal und medizinisch unterwiesenen Personen durchgeführt, heißt es. Verwendet werden demnach ausschließlich vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte freigegebene Tests.

Ergebnis nach 30 Minuten

Fällt der Test positiv aus, werden die Daten unverzüglich an das Gesundheitsamt übermittelt, so das Unternehmen. Die betroffene Person müsse sich dann unverzüglich in Isolation begeben und weitere klinische Tests durchführen lassen. Ein negatives Schnelltest-Ergebnis schließe eine Infektion mit dem Virus nicht zu 100% aus.

Laut Westfalen-Blatt habe das Unternehmen einen solchen Drive-In im Dezember bereits in Osnabrück in Betrieb genommen. "In Osnabrück haben wir in der Vorweihnachtszeit 1.500 Tests täglich durchgeführt, zwei Prozent waren positiv", wird Malte Fitzner, Inhaber des Unternehmens, zitiert.

Eine Anmeldung zum Test, inklusive Datenerfassung, sei im Vorfeld nicht notwendig, könne die Wartezeit vor Ort im Auto aber verringern. Dort müsse durchweg ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Der Test erfolge anschließend durch Mitarbeiter, die zum Auto des Getesteten kommen, um den Abstrich zu entnehmen. Nach 30 Minuten sei das Testergebnis da, heißt es. Der Test kostet 39,90 Euro. Der Drive-In hat montags bis freitags täglich von 9 bis 18 Uhr, sowie samstags von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal