Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Bielefeld: Unfall auf Ostwestfalendamm sorgt für kilometerlangen Stau

Auf Ostwestfalendamm  

Unfall sorgt für kilometerlangen Stau

27.01.2021, 11:26 Uhr | t-online

Bielefeld: Unfall auf Ostwestfalendamm sorgt für kilometerlangen Stau. Viele Autos stehen auf einer Straße (Symbolbild): Auf dem Ostwestfalendamm in Bielefeld hat es sich nach einem Unfall gestaut. (Quelle: imago images/Jochen Tack)

Viele Autos stehen auf einer Straße (Symbolbild): Auf dem Ostwestfalendamm in Bielefeld hat es sich nach einem Unfall gestaut. (Quelle: Jochen Tack/imago images)

Im Berufsverkehr hat es sich auf dem Ostwestfalendamm in Bielefeld gestaut. Der Grund: Ein Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Nach einem Unfall auf dem Ostwestfalendamm in Bielefeld hat es sich am Mittwochmorgen auf bis zu vier Kilometer gestaut. Bei dem Unfall blieben alle Beteiligten unverletzt.

Gegen 7.45 Uhr fuhr ein 46-jähriger Mann laut Polizei mit seinem Auto von der A33 auf den Ostwestfalendamm in Richtung Bielefeld. Im stockenden Verkehr prallte auf einen anderen Pkw auf. Dieses Fahrzeug wiederum wurde dadurch auf einen weiteren Pkw geschoben. Die drei Autofahrer blieben unverletzt. Es entstand allerdings ein Schaden in Höhe von 20.000 Euro. Ein Pkw musste abgeschleppt werden.

Die Polizei führte den Verkehr in der Folge an der Unfallstelle vorbei. Trotzdem staute es sich im Berufsverkehr kilometerlang.

Verwendete Quellen:
  • Polizei Bielefeld: Mitteilung vom 27.Januar 2021

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal