Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Bielefeld: Polizei hebt umfangreiches Drogenlabor aus

Kiloweise Rauschgift beschlagnahmt  

Bielefelder Polizei hebt Drogenlabor aus

05.03.2021, 16:42 Uhr | t-online

Bielefeld: Polizei hebt umfangreiches Drogenlabor aus. Drogen werden in Dosen in einem Regal gelagert: In der Wohnung konnten zwei Kilogramm Amphetamine, 1.200 Gramm Marihuana, etwa 1.800 Ecstasy-Tabletten, ca. 75 Gramm Kokain und 200 Gramm MDMA sichergestellt werden. (Quelle: Polizei Bielefeld)

Drogen werden in Dosen in einem Regal gelagert: In der Wohnung konnten zwei Kilogramm Amphetamine, 1.200 Gramm Marihuana, etwa 1.800 Ecstasy-Tabletten, ca. 75 Gramm Kokain und 200 Gramm MDMA sichergestellt werden. (Quelle: Polizei Bielefeld)

Gut sortiert und penibel in Plastikdosen verpackt: So haben Beamte der Bielefelder Polizei das Vorratslager eines mutmaßlichen Drogendealers vorgefunden. Mehrere Kilogramm Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt.

In Bielefeld haben Kriminalbeamte ein Drogenlabor ausgehoben. Das teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Am Mittwochmorgen konnte der mutmaßliche Betreiber, ein 36-jähriger Bielefelder, festgenommen werden. In den Räumen der Wohnung konnte eine erhebliche Menge an Betäubungsmitteln sichergestellt werden.

Unter den beschlagnahmten Betäubungsmitteln befanden sich etwa zwei Kilogramm Amphetamine, 1.200 Gramm Marihuana, etwa 1.800 Ecstasy-Tabletten, ca. 75 Gramm Kokain und 200 Gramm MDMA. Außerdem konnten die Beamten zwei Teleskopschlagstöcke finden und Materialien, die zur Herstellung vom Amphetaminen benötigt werden.

Gefäße mit Materialien, die für die Herstellung von Amphetaminen notwendig sind. (Quelle: Polizei Bielefeld)Gefäße mit Materialien, die für die Herstellung von Amphetaminen notwendig sind. (Quelle: Polizei Bielefeld)

Der Verdächtige ließ sich von den Beamten ohne Gegenwehr festnehmen. Zu den Drogen äußerte er sich nicht. Allerdings lagen gegen ihn bereits zwei Haftbefehle vor, nun kommt noch Verfahren wegen Herstellens und gewerbsmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln hinzu.

Polizei beobachtete Verdächtigen

Schon im September 2020 ist die Polizei auf den Mann aufmerksam geworden. Ein Polizist war Augenzeuge eines Drogendeals einer Gruppe von Männern in Bielefeld geworden. Als er sich als Beamter zu erkennen gab, flüchteten die Männer, zu denen auch der Verdächtige gehörte und ließen eine Tasche mit 380 Gramm Amphetaminen zurück.

Seitdem war der Mann untergetaucht. Aufgrund der Täterbeschreibung konnte er allerdings identifiziert werden. Ein Hinweis an einen Kriminalbeamten im Februar brachte die Ermittler dann wieder auf die Spur des Verdächtigen und ermöglichte den Zugriff in seiner Wohnung.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: