Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Schwarzarbeit-Verdacht: Großrazzia in Sicherheitsfirmen

Bielefeld  

Schwarzarbeit-Verdacht: Großrazzia in Sicherheitsfirmen

08.06.2021, 15:50 Uhr | dpa

Schwarzarbeit-Verdacht: Großrazzia in Sicherheitsfirmen. Zoll

Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll". Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Hamm (dpa) - Wegen des Verdachts der Schwarzarbeit haben Zoll- und Steuerfahnder am Dienstag in einer großangelegten Razzia bundesweit Wohn- und Geschäftsräume mehrerer Sicherheitsdienstleister durchsucht. Es bestehe der begründete Verdacht, dass die Unternehmen nicht gemeldete Arbeitnehmer beschäftigt und die Umsätze den Finanzbehörden nicht vollständig gemeldet hätten, berichtete das Hauptzollamt Bielefeld, das die Durchsuchungen zusammen mit der Steuerfahndung Münster im Auftrag der Staatsanwaltschaft Dortmund durchführte.

Der Steuer- und Sozialversicherungsschaden belaufe sich nach den bisherigen Erkenntnissen auf mehrere Millionen Euro, berichteten die Ermittler. Zwei Hauptbeschuldigte seien verhaftet worden. In einem Fall sei der Haftbefehl allerdings gegen Meldeauflagen mittlerweile außer Vollzug gesetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: