• Home
  • Regional
  • Bonn
  • Insidertipps
  • Bonn: Sehenswürdigkeiten, die man als Tourist gesehen haben sollte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextWerden diese Stars Teil der DSDS-Jury?Symbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextNotarzteinsatz bei JLos HochzeitSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Sehenswürdigkeiten, die man in Bonn gesehen haben sollte

Von t-online, vss

Aktualisiert am 24.09.2019Lesedauer: 2 Min.
Nachtaufnahme vom Bonner Münster: Die Münsterbasilika ist ein Wahrzeichen der Stadt Bonn.
Nachtaufnahme vom Bonner Münster: Die Münsterbasilika ist ein Wahrzeichen der Stadt Bonn. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bonn ist eine Stadt am Rhein, die umgeben vom Rheintal und den Siebengebirgen ist. Doch auch viele weitere Sehenswürdigkeiten gehören zu der rheinischen Stadt bei Köln. Die schönsten stellen wir Ihnen hier vor.

Das Wichtigste im Überblick


  • 1. Bonner Münster
  • 2. Poppelsdorfer Schloss
  • 3. Beethoven-Denkmal
  • 4. Altes Rathaus in Bonn
  • 5. Museum Koenig
  • 6. Villa Hammerschmidt
  • 7. Palais Schaumburg

1. Bonner Münster

Das Münster ist die katholische Hauptkirche in Bonn und ein Wahrzeichen der Stadt. Auch der Name Münsterbasilika wird der im elften Jahrhundert errichteten romanischen Stiftskirche zugeschrieben. Der Neubau war eine der ersten Kirchengroßanlagen im Rheinland: eine dreischiffige Kreuzbasilika.

2. Poppelsdorfer Schloss

Poppelsdorfer Schloss: Das Schloss ist ein Nachfolgebau einer gotischen Wasserburg im Stadtteil Poppelsberg in Bonn.
Poppelsdorfer Schloss: Das Schloss ist ein Nachfolgebau einer gotischen Wasserburg im Stadtteil Poppelsberg in Bonn. (Quelle: imagebroker/Stefan Ziese/imago-images-bilder)

Das Poppelsdorfer Schloss liegt im gleichnamigen Stadtteil Poppelsberg in Bonn. Es ist ein Nachfolgebau einer im Truchsessischen Krieg zerstörten gotischen Wasserburg. Zwischen 1715 und 1740 wurde das heutige Barockschloss errichtet. Zur Zeit des Zweiten Weltkriegs wurde ein großer Teil des Schlosses zerstört, der Arkadenrundhof wurde wieder aufgebaut.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das wäre der Todesstoß
Wladimir Putin bei einer Militärparade in St. Petersburg: Der Kremlherrscher pocht auf Nord Stream 2.


3. Beethoven-Denkmal

Das Beethoven-Denkmal vorm alten Postamt in Bonn: Es wurde 1845 errichtet und steht unter Denkmalschutz.
Das Beethoven-Denkmal vorm alten Postamt in Bonn: Es wurde 1845 errichtet und steht unter Denkmalschutz. (Quelle: imago-images-bilder)

Das Beethoven-Denkmal steht auf dem Münsterplatz in Bonn und erinnert an den berühmten Komponisten Ludwig van Beethoven. Das Denkmal wurde bereit 1845 errichtet und ist heute eines der Wahrzeichen von Bonn. Es steht als Baudenkmal unter Denkmalschutz. Auf dem Sockel werden die verschiedenen Arten der Musik symbolisiert, die Beethoven komponiert hat.

4. Altes Rathaus in Bonn

Altes Rathaus in Bonn: Das Gebäude im Rokoko-Stil steht unter Denkmalschutz und befindet sich auf dem Bonner Marktplatz.
Altes Rathaus in Bonn: Das Gebäude im Rokoko-Stil steht unter Denkmalschutz und befindet sich auf dem Bonner Marktplatz. (Quelle: imagebroker/Wilfried Wirth/imago-images-bilder)

Auf dem Bonner Marktplatz befindet sich das Alte Rathaus, das von 1737 bis 1738 im Rokoko-Stil errichtet wurde. Fertiggestellt wurde es jedoch erst um 1780. Das dreistöckige Gebäude steht als Baudenkmal unter Denkmalschutz und ist mit seinen sieben Fensterachsen und einem Masarddach mit Gauben eine der einzigartigsten Bauten der Stadt Bonn. Nachdem das Alte Rathaus jahrelang in einem schlechten Zustand war wurde es von 2010 bis 2011 mit rund 5,5 Millionen Euro saniert.

5. Museum Koenig

Museum Alexander Koenig: Das ZFMK ist ein Naturkundemuseum in Bonn, das im Jahr 1934 eröffnet wurde.
Museum Alexander Koenig: Das ZFMK ist ein Naturkundemuseum in Bonn, das im Jahr 1934 eröffnet wurde. (Quelle: imago-images-bilder)

Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK) in Bonn ist ein Naturkundemuseum und eine Stiftung des öffentlichen Rechts. Das Museum wurde ab 1912 errichtet und im Jahr 1934 eröffnet. Etwa sieben Millionen Präparate gehören der Sammlung des Museum Koenig an. Seit 2004 gibt es auch zahlreiche Dauerausstellungen unter dem Titel “Unser blauer Planet – Leben im Netzwerk”, um Einblick in die Funktionsweisen von Großlebensräumen zu bieten.

6. Villa Hammerschmidt

Die Villa Hammerschmidt: Auch bekannt als "Weißes Haus von Bonn" diente sie einst als Amts- und Wohnsitz des Bundespräsidenten.
Die Villa Hammerschmidt: Auch bekannt als "Weißes Haus von Bonn" diente sie einst als Amts- und Wohnsitz des Bundespräsidenten. (Quelle: imago-images-bilder)

Seit 1950 dient die Villa Hammerschmidt in Bonn als Amts- und Wohnsitz des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, bis 1994 als erster und seither nach Schloss Bellevue als zweiter. Die Villa liegt direkt am Rheinufer nördlich neben dem Palais Schaumburg, dem zweiten Dienstsitz des Bundeskanzleramts. Oft wird sie auch als “Weißes Haus von Bonn” bezeichnet, weil sie dem Weißen haus in Washington sehr ähnlich sieht.

  • Mehr Infos: Bonn – Villa Hammerschmidt

7. Palais Schaumburg

Das Palais Schaumburg von oben: Die Villa war damals der erste Dienstsitz des Bundeskanzleramtes und steht heute unter Denkmalschutz.
Das Palais Schaumburg von oben: Die Villa war damals der erste Dienstsitz des Bundeskanzleramtes und steht heute unter Denkmalschutz. (Quelle: Hans Blossey/imago-images-bilder)

Das Palais Schaumburg ist ein schlossähnliches Gebäude in Bonn. Die ursprüngliche Villa war von 1949 bis 1975 erster Dienstsitz des Bundeskanzleramtes. Aus repräsentativen Zwecken wurde das spätklassizistische Palais jedoch auch weiterhin als “Haus des Bundeskanzlers” bezeichnet.


Es steht zudem als Baudenkmal unter Denkmalschutz. Heute beherbergt das Palais Schaumburg eine Dauerausstellung über die Geschichte des Hauses und der Bundeskanzler.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
MünsterWeißes Haus

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website