Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Bonn: Kauz sitzt in Bad Honnef in Kaminrohr fest

Feuerwehr rettet Tier in Not  

Kauz sitzt bei Bonn in Kaminrohr fest

21.10.2019, 15:59 Uhr | t-online

Bonn: Kauz sitzt in Bad Honnef in Kaminrohr fest. Der Kauz, der in den Kamin gefallen ist: Die Freiwillige Feuerwehr rückte aus, um den Vogel zu befreien. (Quelle: Feuerwehr Bad Honnef)

Der Kauz, der in den Kamin gefallen ist: Die Freiwillige Feuerwehr rückte aus, um den Vogel zu befreien. (Quelle: Feuerwehr Bad Honnef)

Am Sonntagnachmittag war die Feuerwehr Bad Honnef aufgrund eines Kauzes im Einsatz. Das Tier landete in einem Kaminrohr und konnte sich schließlich nicht mehr befreien.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef ist am Sonntagnachmittag gegen 15.35 Uhr zu einem tierischen Einsatz ausgerückt. In der Schmelztalstraße bei Bonn hat sich ein Kauz einen ungünstigen Landeplatz ausgesucht. Der zu den Eulen gehörende Vogel wollte vermutlich auf dem Dach eines Wohnhauses landen und ist schließlich in den Kamin gefallen. Er konnte sich daraus offenbar nicht mehr selbst befreien.

​Die Helfer vom Löschzug Bad Honnef holten den ängstlichen Kauz aus dem Kamin und brachten ihn zur Wildtierstation Retscheider Hof. Dort wurde der Kauz von der Asche befreit und darf sich nun erholen, bis es wieder ins Freie geht.


Bereits vergangene Woche hat sich ein Waldkauz in Karlsruhe in einem Kamin verirrt. Der Vogel saß hinter der Glasscheibe des Kamins und kam nicht mehr heraus. 

Vermutlich sei er daneben getreten und so in den Kamin gefallen. Mit Hilfe eines Falkners wurde das Tier unverletzt aus seiner misslichen Lage befreit.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: