Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Bonn: Streit unter Familien-Clans eskaliert – drei Verletzte

Täter polizeilich bekannt  

Streit unter Bonner Clans eskaliert – drei Verletzte

07.07.2020, 12:22 Uhr | t-online.de

Bonn: Streit unter Familien-Clans eskaliert – drei Verletzte. Fahrzeuge der Bonner Polizei (Symbolbild): Auf dem Brüser Berg ist ein Streit zwischen zwei Clans eskaliert. (Quelle: imago images/Manngold)

Fahrzeuge der Bonner Polizei (Symbolbild): Auf dem Brüser Berg ist ein Streit zwischen zwei Clans eskaliert. (Quelle: Manngold/imago images)

Unter zwei Bonner Familien-Clans hat es Streitigkeiten gegeben. Die Situation eskalierte. Es gab mehrere Verletzte, ein Mann wurde mit einem Messer verletzt.

In Bonn ist ein Streit zwischen zwei Clans eskaliert. Wie die Polizei mitteilt, seien am Montagabend etwa zehn Personen an der Auseinandersetzung auf dem Brüser Berg beteiligt gewesen. Es gab mehrere Verletzte. Zwei Personen wurden vorläufig festgenommen.

Die Polizei rückte am Abend mit einem Großaufgebot in der Borsigallee an. Offenbar gerieten die zwei Familien gegen 21.45 Uhr in Streit. Daraus entwickelte sich laut Polizei schnell eine körperliche Auseinandersetzung, bei der ein 23-Jähriger mit einem Messer verletzt worden ist. Zeugen alarmierten die Beamten.

Erneute Auseinandersetzung

Vor Ort wurden zwei Männer im Alter von 32 und 39 Jahren vorläufig festgenommen. Neben dem 23-Jährigen musste eine 27-jährige Frau sowie ein 29-jähriger Beschuldigter im Krankenhaus behandelt werden. Der 29-Jährige ist polizeilich bekannt.

Gegen 23 Uhr kam es schließlich erneut zu einem Streit zwischen Mitgliedern der zwei syrischen Familien. Nachdem ein 34-Jähriger ein Messer gezogen hatte, setzten die Einsatzkräfte Pfefferspray gegen ihn ein. Der Grund der Streitigkeiten ist noch unklar. Wie die Polizei mitteilt, habe das unkooperative Verhalten der Beteiligten die Ermittlungen erschwert. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal