Sie sind hier: Home > Regional > Bonn >

Bonn: Falsche Polizisten bestehlen Autofahrer auf A3

Mehrere Tausend Euro  

Falsche Polizisten bestehlen Autofahrer auf A3

19.02.2021, 07:46 Uhr | t-online

Bonn: Falsche Polizisten bestehlen Autofahrer auf A3 . Eine Person hält eine "Stopp"-Kelle vor einem Polizei-Auto (Symboldbild): Auf der A3 bei Bonn haben sich zwei Männer als Polizisten ausgegeben und bei einer Kontrolle mehrere Tausend Euro erbeutet. (Quelle: imago images/Jörg Schüler)

Eine Person hält eine "Stopp"-Kelle vor einem Polizei-Auto (Symboldbild): Auf der A3 bei Bonn haben sich zwei Männer als Polizisten ausgegeben und bei einer Kontrolle mehrere Tausend Euro erbeutet. (Quelle: Jörg Schüler/imago images)

Zwei "falsche Polizisten" haben auf der Autobahn eine angebliche Kontrolle eines Autofahrers durchgeführt und dabei mehrere Tausend Euro Bargeld erbeutet. Die Fahndung nach den Männern blieb bisher erfolglos.

Am Mittwoch haben zwei falsche Zivilpolizisten einen Autofahrer auf der A3 bei Bonn gestoppt und bei einer angeblichen Kontrolle mehrere Tausend Euro Bargeld geklaut. Die beiden Männer sollen mit ihrem Peugeot neben das Auto des 50-jährigen Opfers gefahren sein. Hinter der Anschlussstelle Siebengebirge hatten sie ihn dann zum Anhalten auf den Seitenstreifen gedrängt, heißt es in dem Bericht der Polizei.

Der Geschädigte hatte ausgesagt, dass sich der Beifahrer als Polizist ausgewiesen und ihm dann Geld aus seinem Portemonnaie gerissen hat. Mehrere Tausend Euro Bargeld sollen sich darin befunden haben. Dann sei der "schick gekleidete" Mann wieder in den Peugeot eingestiegen und die beiden seien in Richtung Autobahnkreuz Bonn/Siegburg weggefahren.

Die Autobahnpolizei hat noch am selben Abend eine Fahndung nach den beiden Tätern gestartet. Bei dem Beifahrer soll es sich um einen etwa 1,65 Meter großen Mann gehandelt haben. Zeugen, die die Täter gegen 19.45 Uhr auf der A3 in Richtung Köln beobachtet haben oder Angaben zu dem weißen Peugeot machen können, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 32 der Bonner Polizei zu melden.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: