• Home
  • Regional
  • Bremen
  • Bremen: Brennpunkt Hauptbahnhof: Bremer Polizei kontrolliert 100 Personen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFrankfurt verliert Topstar vor SupercupSymbolbild für einen Text"Dittsche" hält Trauerrede für Uwe SeelerSymbolbild für einen TextStardesigner Issey Miyake ist totSymbolbild für einen TextEisbär attackiert TouristinSymbolbild für einen TextBittere Diagnose nach WeltrekordSymbolbild für einen TextUrteil: Kennzeichenscanner sind illegalSymbolbild für ein VideoTreibstofflager brennt: Zwei ExplosionenSymbolbild für einen TextOlympiasiegerin bangt um EM-StartSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextBeliebte iPhone-Funktion kehrt zurückSymbolbild für einen TextWarnung vor Rammstein-KonzertSymbolbild für einen Watson TeaserSerien-Star klagt über Sex-SzenenSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Brennpunkt Hauptbahnhof: Bremer Polizei kontrolliert 100 Personen

Von dpa
Aktualisiert am 21.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizei Bremen (Symbolbild): Die Beamten suchen nach einem Sexualdelikt zwei Zeuginnen.
Polizei Bremen (Symbolbild): Bei Kontrollen am Hauptbahnhof sind 14 Strafverfahren eingeleitet worden. (Quelle: Carmen Jaspersen/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit einer großangelegten Kontrolle ist die Polizei gegen die Drogenszene vorgegangen. Ein Aktionsplan sieht aber auch mehrere Hilfsangebote vor.

Mit einer großen Kontrolle ist die Polizei in Bremen gegen die Trinker- und Drogenszene rund um den Hauptbahnhof vorgegangen. Etwa 100 Personen seien kontrolliert worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Es seien 52 Platzverweise erteilt und 14 Strafverfahren eingeleitet worden.

"Mein Ziel ist es, den verschiedenen Szenen, die durch ihr Verhalten die öffentliche Ordnung und die Sicherheit massiv stören, den Aufenthalt am Bahnhof dauerhaft zu verleiden", sagte Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) nach dem Einsatz vom Montag. Die Polizei werde auch in den kommenden Tage und Wochen Präsenz zeigen und gegen die Drogenszene vorgehen, insbesondere gegen Drogenverkäufer.

Der Hauptbahnhof gilt in der Hansestadt als sozialer Brennpunkt. Um für mehr Sicherheit zu sorgen, hat der rot-grün-rote Senat einen Aktionsplan mit Ausgaben von 2,5 Millionen Euro in diesem und im nächsten Jahr beschlossen. Vor allem die Linkspartei bestand darauf, dass es nicht nur um verstärkte Polizeipräsenz geht. Es soll auch neue Toiletten-Anlagen geben. Die Hilfsangebote für Obdachlose, Alkoholkranke und Drogenabhängige werden ausgeweitet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schüsse bei Clan-Streit in Bremen – dann Einsatz in Niedersachsen
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website