• Home
  • Regional
  • Bremen
  • Download Festival 2022: Pfand-Chaos sorgt für riesigen Frust


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBericht: England-Topklub will Leroy SanéSymbolbild für einen TextBVB: Modeste-Wechsel vor AbschlussSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen Text"Gefährlich" – Effenberg warnt BobicSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextHorrorunfall: Auto explodiert Symbolbild für einen TextElfjährige stirbt nach ReitunfallSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextWerder-Ultras gestoppt? Polizei reagiertSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Pfand-Chaos beim "Download Festival": Fans sollen Becher nach Bremen schicken

Von Mara Schumacher

Aktualisiert am 04.07.2022Lesedauer: 3 Min.
Fans feiern beim Metal-Festival "Download" am Hockenheimring den Auftritt von Metallica. Abseits der Bühne war die Stimmung allerdings nicht so gut.
Fans feiern beim Metal-Festival "Download Germany" am Hockenheimring den Auftritt von Metallica. Abseits der Bühne war die Stimmung allerdings nicht so gut. (Quelle: Uwe Anspach/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das "Download Festival" feierte Premiere in Deutschland – und scheint laut Fans ein totaler Flop gewesen zu sein. Größter Frust-Punkt: Die Rückgabe von Pfandbechern. Verantwortlich ist eine Catering-Firma aus Bremen.

Das britische Rock- und Metal-Festival "Download" kam in diesem Jahr zum ersten Mal nach Deutschland. Unter dem Namen "Download Germany" holte das Festival Bands wie Metallica und Sabaton am 24. Juni zum Hockenheimring in Baden-Württemberg. Fernab von Metallica & Co. ging allerdings einiges schief.

Auf der Bühne gab es Rock und Metal, doch das Drumherum schien beim "Download Germany" ein einziges Chaos gewesen zu sein: Zu wenig Personal an den Getränkeständen, Überforderung, zu lange Wartezeiten, Chaos auf den Parkplätzen bei der Abreise, schlechte Beleuchtung auf den Wegen – so der Tenor in den sozialen Netzwerken. "Bis auf die Acts war es meeega kacke", schreibt eine Facebook-Userin.

"Download Festival": Besucher bleiben auf Becher-Pfand sitzen

Für den größten Frust sorgte allerdings, dass Besucher ihre Pfandbecher nach Festival-Ende in vielen Fällen nicht zurückgeben konnten. Pro Becher hätte es drei Euro geben müssen, doch darauf blieben die Besucher sitzen. Ein teures Ärgernis: Für beispielweise ein Bier zahlten Festival-Fans sechs Euro plus drei Euro Pfand für den Becher.

Verantwortlich für das Catering auf dem "Download Germany" war das "Gastro Team Bremen". Das Unternehmen hat seit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Catering-Bereich auf Festivals und Konzerten, heißt es auf der Website.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Trumps zerstörerischer Plan: American Angst
"Wir sind eine Nation im Niedergang": Trump macht den Amerikanern Angst


Auf der Facebook-Seite von "Download Festival Germany" berichten Dutzende Besucher allerdings, dass sie es am Hockenheimring vor allem mit langen Wartezeiten an den Getränkeständen, überfordertem Personal und Problemen bei der Pfand-Rückgabe zu tun hatten.

"Download Germany": Fans sauer wegen Pfand-Lösung

Im Nachgang wurde eine Lösung entwickelt, um die frustrierten Besucher nicht um ihr Pfand zu bringen: Per Email sollen sich Betroffene bis zum 4. Juli an das "Gastro Team Bremen" wenden. Das teilt das "Download Germany Festival" via Facebook und Twitter mit.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Mehrere User berichten in den Kommentaren unter dem Posting, dass sie nach der Kontaktaufnahme eine standardisierte Antwort-Mail bekommen haben – mit der Anweisung, ihre Pfandbecher per Post an das "Gastro Team Bremen" in die Hansestadt zu schicken, um ihr Pfand-Geld erstattet zu bekommen. Die Versandkosten sollen mit einem Pauschalbetrag von fünf Euro vom Bremer Catering-Unternehmen übernommen werden.

Pfand-Probleme: "10 Becher vor lauter Frust in die Tonne gekloppt"

Eine Lösung, die nicht gerade Begeisterungstürme auslöst, sondern eher Spott. In den sozialen Netzwerken sind die Festival-Besucher nach wie vor sauer: "Naaaa toll hab unsere 10 Becher vor lauter Frust in die Tonne gekloppt", schreibt eine Userin.

Auch ein anderer Kommentator ist sich sicher, dass mit dem Lösungsvorschlag wohl kaum jemandem geholfen ist: "Ich habe meine 20 billigen Becher natürlich 600km mit nach Hause geschleppt um die Dinger dann nach Bremen zu senden. Mensch Leute....wo lebt ihr????"

Auf Nachfrage von t-online, wie es zu den Pfand-Problemen kam, verwies das "Gastro Team Bremen" auf den Festival-Veranstalter "Live Nation Entertainment", der das Bremer Unternehmen als Caterer für das Festival gebucht hatte. Eine Antwort steht jedoch noch aus.

Personalmangel beim ersten "Download Germany"

Einige Festival-Besucher sind sich sogar sicher, man habe es mit vorsätzlichem Pfandbetrug zu tun und erwägen eine Anzeige bei der Polizei. Realistischer ist jedoch eher die Tatsache, dass das "Download Germany" mit schwerwiegendem Personalmangel zu kämpfen hatte. Wie die "Schwetziger Zeitung" berichtet, musste das "Download Festival" mit 15 Prozent weniger Personal als geplant auskommen. Trotz abgeschlossener Arbeitsverträge seien Beschäftigte nicht erschienen.

Für 2023 ist die zweite Auflage von Download Germany geplant – mit besserer Organisation, so die Hoffnung der Fans in den sozialen Netzwerken.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandFacebook

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website