t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBremen

Vor Bürgerschaftswahl in Bremen: FDP-Politiker veröffentlicht Handynummer


Bürgerschaftswahl in Bremen
FDP-Politiker veröffentlicht Handynummer

Von dpa, t-online, stk

15.02.2023Lesedauer: 1 Min.
Die FDP Bremen präsentiert ihre Wahlkampf-Kampagne für die Bürgerschaftswahl 2023. Auf dem Wahlplakat ist die Aufschrift «Who the heck is Thore Schäck» zu lesen.Vergrößern des BildesDie FDP Bremen präsentiert ihre Wahlkampf-Kampagne für die Bürgerschaftswahl 2023. Auf dem Wahlplakat ist die Aufschrift «Who the heck is Thore Schäck» zu lesen. (Quelle: Sina Schuldt/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Bürgerschaftswahl in Bremen rückt näher, die Parteien stellen sich auf heiße Wochen ein. Auch die FDP will mehr Stimmen gewinnen und geht ganz eigene Wege.

Den Spitzenkandidaten der FDP für die bevorstehende Bürgerschaftswahl in Bremen, Thore Schäck, sollen Bürgerinnen und Bürger auf einem Mobiltelefon anrufen können. "Die Bremerinnen und Bremer können sich bei mir melden, insbesondere natürlich gerne auch per Whatsapp oder per Textnachricht, per Sprachnachricht", sagte Schäck am Dienstag über Video anlässlich der Vorstellung der Vorkampagne der FDP zur Landtagswahl.

Während des Wahlkampfs werde Schäck ein zweites Mobiltelefon für die Anfragen mit sich führen, sagte der Generalsekretär der Bremer FDP, Claas Bansemer. Das Ziel der Aktion sei es, die Bekanntheit von Schäck zu steigern. Schäcks Telefonnummer soll unter anderem auf Litfaßsäulen beworben werden. Die Vorkampagne der FDP hat das Motto: "Who the heck is Thore Schäck?" Auf Deutsch heißt das in etwa: "Wer zum Henker ist Thore Schäck?"

Gemischte Resonanz auf Vorhaben

Die Reaktionen in den sozialen Medien auf das Vorhaben sind indes zweigeteilt: Während einige Nutzer bei Twitter knapp kommentieren, Schäck sei "guter Mann" und seine Aktion sei "richtig stark", hinterfragen andere den konkreten Zweck des Projekts. "Manches muss man einfach nicht herausfinden", heißt es in einem weiteren Kommentar. Eine Userin veröffentlichte ein Foto, auf dem zu lesen ist: "FDP nervt", ein weiterer Nutzer schrieb: "Nein danke."

Die Bürgerschaftswahl in Bremen ist am 14. Mai. Zurzeit wird das Land von einer Koalition aus SPD, Grünen und Linken regiert. Bei der Wahl 2019 bekam die FDP 5,9 Prozent der Stimmen.

Verwendete Quellen
  • Twitter-Kommentare
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website