t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBremen

Bremen: Geschwister klauen Auto und fliehen vor Polizei – Unfall


Beifahrerin erst 17 Jahre alt
Geschwister klauen Golf und rasen der Polizei davon – Unfall

Von t-online, stk

03.05.2023Lesedauer: 2 Min.
PolizeiVergrößern des BildesEin Polizeibeamter steht zwischen zwei Einsatzfahrzeugen der Polizei (Symbolfoto): Die Schwester des Fahrers wurde ihren Eltern übergeben. (Quelle: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Sie stahlen einen Golf, dann sollte es auf Diebestour in Bremen gehen. Doch den Geschwistern kam die Polizei zuvor.

Die Polizei in Bremen hat in der Nacht zu Mittwoch ein mutmaßlich kriminelles Geschwisterpaar gefasst. Wie ein Sprecher mitteilte, stahl der 21-jährige Mann zusammen mit seiner erst 17 Jahre alten Schwester einen Golf und floh vor der Polizei. Dabei krachte der Wagen den Angaben nach gegen einen geparkten Mercedes im Stadtteil Burglesum.

Zuvor wollten Einsatzkräfte den Golf an der Bremerhavener Heerstraße kontrollieren und gaben entsprechende Anhaltesignale. Doch der 21-jährige Fahrer des Wagens drückte aufs Gaspedal und floh vor den Beamten. Der Mann raste mit überhöhter Geschwindigkeit über mehrere rote Ampeln, lenkte den Wagen über zahlreiche Grünstreifen und kollidierte letztlich mit einem abgestellten Mercedes an der Straße "Auf den Delben".

Polizei findet Einbruchswerkzeug

Nachdem beide Insassen festgenommen wurden, hätten die weiteren Ermittlungen der Beamten ergeben, dass sowohl die Kennzeichen als auch der Wagen zuvor gestohlen wurden. Das Ziel der Geschwister sei es gewesen, mit dem Fahrzeug "auf Diebestour zu gehen". Im Wageninneren stellte die Polizei den Angaben nach entsprechendes Einbruchswerkzeug sicher.

Der 21-jährige Fahrer, so die Polizei, war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, zudem soll er unter dem Einfluss von Rauschmitteln gestanden haben. Welche das waren, teilte die Polizei nicht mit. Zurzeit werde Untersuchungshaft für den jungen Mann geprüft. Die weiteren Ermittlungen laufen indes weiter, so der Sprecher. Seine 17 Jahre alte Schwester wurde noch in der Nacht aus dem Polizeigewahrsam entlassen und den Erziehungsberechtigten übergeben.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter Telefon 0421 362-3888 entgegen.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Bremen vom 03.05.23
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website