t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBremen

Upgant-Schott: Auto gerät in Gegenverkehr und trifft Biker – Mann stirbt


Biker stirbt bei Frontalzusammenstoß – Verursacher schleudert gegen Hauswand

Von t-online, stk

21.09.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0246543418Vergrößern des BildesEin Motorrad auf einer Landstraße (Symbolfoto): Das Gefährt wurde bei der Kollision erheblich zerstört und musste abgeschleppt werden. (Quelle: IMAGO/imago)
Facebook LogoX LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Er hatte offenbar keine Chance: Ein Auto gerät in den Gegenverkehr und prallt frontal gegen einen Motorradfahrer. Der Mann stirbt an der Unfallstelle.

Ein Motorradfahrer hat Donnerstagnachmittag bei einem schweren Verkehrsunfall in Upgant-Schott im Landkreis Aurich sein Leben verloren. Der Mann war gegen 14.45 Uhr auf der Kirchstraße im Ortsteil Marienhafe unterwegs, als er mit einem Renault kollidierte. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu, teilte eine Sprecherin der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund am Abend mit.

Die bisherigen Erkenntnisse der Unfallaufnahme hätten ergeben, dass der mutmaßliche Unfallverursacher auf Höhe eines Baustoffhandels aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet. Danach soll der 69-jährige Renault-Fahrer zunächst den Außenspiegel eines entgegenkommenden VWs gestreift und im Anschluss frontal mit dem dahinter fahrenden 62 Jahre alten Motorradfahrer zusammengestoßen sein. Der Biker wurde durch den Aufprall in einen Straßengraben geschleudert und war sofort tot, erklärte die Sprecherin weiter.

Auto schleudert gegen Hauswand

Nach dem Aufprall mit dem Motorrad verlor der Renault-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet in den flachen Streifen einer Böschung (Berme) und prallte mit dem Heck gegen eine Hauswand. Sowohl der 69-jährige Unfallverursacher als auch der 24 Jahre alte Fahrer des VWs blieben unverletzt.

Das Technische Hilfswerk wurde zudem angefordert, weil nicht auszuschließen sei, dass die Statik des Gebäudes in Mitleidenschaft gezogen wurde. Ob die Standfestigkeit des Hauses beeinträchtigt sei, müssten nun weitere Untersuchungen zeigen. Das Motorrad sowie der Renault wurden bei dem Unfall stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Kirchstraße war für die Unfallaufnahme mehrere Stunden voll gesperrt, sei mittlerweile aber wieder befahrbar, so die Sprecherin. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund vom 21. September 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website