t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBremen

Lokführer auf Nordsee-Insel: Einzigartiger Traumjob auf Wangerooge


Traumjob auf Nordseeinsel zu vergeben

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 21.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Die Inselbahn: Transportiert werden zumeist fröhliche Urlauber – und Insulaner, die aufs Festland müssen.Vergrößern des BildesDie Inselbahn: Transportiert werden zumeist fröhliche Urlauber – und Insulaner, die aufs Festland müssen. (Quelle: stock&people/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Autos sind auf dieser idyllischen Nordseeinsel tabu. Umso wichtiger ist der Job, um den sich Interessenten jetzt bewerben können.

Der Posten ist etwas ganz Besonderes: Das Versprechen lautet, dort zu arbeiten, wo andere Urlaub machen, nämlich auf der Nordseeinsel Wangerooge. Allzu stressig dürfte die Arbeit nicht sein – dafür erfordert sie allerdings jede Menge Erfahrung und Geschick.

Wangerooge ist die östlichste der sieben bewohnten Ostfriesischen Inseln und zugleich die zweitkleinste. Strand und Dünen machen mehr als die Hälfte der Inselfläche aus, Autos dürfen bis auf ganz wenige Ausnahmen (Feuerwehr, Rettungsdienst, Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) nicht fahren.

Mit Tempo 20 durch Dünen, Salzwiesen und Watt

Wer als Tourist nach Wangerooge kommt, kann sein Gepäck daher entweder mit dem Bollerwagen vom Fähranleger zur Unterkunft bringen – oder er tuckert gemächlich per Inselbahn ins Dorf. Und genau für diese Bahn wird jetzt ein neuer Lokführer gesucht.

Absurderweise geht die Bewerbung an die DB Fernverkehr AG, dabei beträgt die täglich ein paar Mal zu absolvierende Hauptstrecke bloß knapp vier Kilometer. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 20 Stundenkilometern benötigt die Inselbahn Wangerooge pro Tour dafür etwa eine Viertelstunde durch Dünen, Salzwiesen und Watt. 500 gut gelaunte Urlauber passen an Bord, im Schnitt fahren täglich 1.500 Menschen hin und zurück.

Die bundesweit letzte Schmalspurbahn der DB

Es handelt sich um eine Schmalspurbahn mit 1.000 Millimeter Spurweite: die bundesweit letzte, die von der Deutschen Bahn betrieben wird. Es gibt sie seit 1897, zum Netz gehört noch eine bei Bedarf bediente Stichstrecke zum westlichen Zipfel Wangerooges. Reisenden bieten sich, so schreibt es die Bahn, "einmalige Ausblicke auf die Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks Wattenmeer".

In der Stellenanzeige heißt es: "Die malerische Inselkulisse und die Faszination der Bahntechnik werden deinen Arbeitsalltag prägen." Voraussetzung dafür: "Du verfügst über Baureihen-Kenntnisse für die Inselbahn Wangerooge bzw. bist bereit, diese zu erwerben."

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Personalnot: Lokführer werden dringend gesucht

Es gilt, vier Diesel-Lokomotiven mit 180 bis 280 PS kennenzulernen, die in den Neunzigerjahren gebaut wurden. In der Regel bestehen die eingesetzten Züge aus sieben Personenwagen, außerdem sind auf Wangerooge 15 Güterwagen unterschiedlicher Typen im Einsatz.

Erst vor wenigen Tagen hatte die "Nordwest-Zeitung" berichtet, dass bei der Inselbahn große Personalnot herrsche. Immer wieder würden in der letzten Zeit Fährverbindungen ausfallen müssen – der Grund seien fehlende Lokführer. "Der herausfordernde Arbeitsmarkt führt dazu, dass es schwieriger wird und mitunter länger dauert, neue Mitarbeitende zu finden", teilte eine Sprecherin der Bahn der Zeitung mit. "Die DB wird weiterhin für die Inselbahn massiv rekrutieren – und sich dafür ins Zeug legen, dass wir zuverlässig fahren können."

Bei Facebook melden sich nun die ersten Interessenten: "Das wäre was für mich", schreibt zum Beispiel einer. "Eine Wohnung hätte ich schon in Aussicht."

Verwendete Quellen
  • db.jobs: "Lokführer:in Insel Wangerooge"
  • deutschebahn.com: "Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge"
  • nwzonline.de: "Deutsche Bahn macht nicht mobil – Viele Ausfälle, wenig Personal"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website