t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBremen

Bremen: Jugendliche verprügeln Südbad-Mitarbeiter nach Hausverbot


Nach Hausverbot
Jugendliche verprügeln Hallenbad-Mitarbeiter – Klinik

Von t-online, MAS

30.05.2024Lesedauer: 1 Min.
Ein Bademeister in einem Hallenbad (Symbolbild): Das Personal wurde verprügelt und verletzt.Vergrößern des BildesEin Bademeister in einem Hallenbad (Symbolbild): Das Personal wurde verprügelt und verletzt. (Quelle: Marijan Murat)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Aufregung in der Neustadt: Jugendliche verprügeln Mitarbeiter des Südbads. Zwei Männer und eine Frau müssen ins Krankenhaus.

Nach einer schweren Attacke auf die Mitarbeiter des Südbads in der Bremer Neustadt sucht die Polizei nach Zeugen.

Am Mittwochvormittag habe eine Jugendgruppe aufgrund "unangemessenen Verhaltens" von den Mitarbeitern Hausverbot im Hallenbad am Neustadtswall bekommen, teilt die Polizei mit. Daraufhin schlug einer aus der Gruppe einem 31-jährigen Angestellten in den Nacken. Die anderen Jugendlichen griffen danach weitere Mitarbeiter an und prügelten mit Fäusten auf sie ein. Anschließend flüchteten die vier bis sechs Jugendlichen in Richtung Schulstraße.

Polizei Bremen sucht Zeugen der Attacke

Eine 26-Jährige sowie ein 48 Jahre alter Mitarbeiter und der 31-Jährige wurden dabei verletzt. Sie mussten nach einer Erstbehandlung vor Ort in eine Klinik gebracht werden.

Bei den Tätern soll es sich um 16 bis 18 Jahre alte Jugendliche mit dunklen Haaren gehandelt haben. Sie trugen Shirts, einer war mit einem Oberteil in orange unterwegs. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421/362-3888 entgegen.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Bremen vom 30. Mai 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website