• Home
  • Regional
  • Bremen
  • Speiseöl im Tank: Ab Bremen fliegen mit "grünem Kerosin"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für einen TextARD-Serienstar macht Beziehung publikSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Speiseöl im Tank: Ab Bremen fliegen mit "grünem Kerosin"

Von dpa
10.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Erstbetankung: Airport Bremen hat "grünes Kerosin" im Angebot
Am Flughafen wird ein Airbus-Großraumtransportflugzeug mit dem nachhaltigem Kraftstoff befüllt. (Quelle: Sina Schuldt/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Airbus-Großraumtransportflieger Beluga XL macht es vor, möglichst viele Airlines sollen folgen: Das Fliegen mit nachhaltigem Kraftstoff. Am Flughafen Bremen ist am Dienstag erstmals eine Beluga vor dem Weiterflug nach Toulouse mit 36 Prozent "Sustainable Aviation Fuel" (SAF) der finnischen Firma Neste betankt worden. "Und es geht noch mehr", ist Sebastian Peters, Chef der weltweiten Logistik für Airbus-Zivilflugzeuge, überzeugt. "Sogar 100 Prozent sind möglich."

In Bremen ist Airbus Erstkunde. Die Beluga-Flugzeuge sind bereits für eine Beimischung von 50 Prozent SAF zum herkömmlichen Kerosin zertifiziert. Ziel ist es, bis Ende dieses Jahrzehnts eine Zertifizierung von 100 Prozent SAF zu erreichen. Die Maschinen-Triebwerke können den nachhaltigen Treibstoff problemlos verwenden.

Für dessen Herstellung werden hauptsächlich gebrauchte Speiseöle sowie industrielle Abfallfette genutzt. Dadurch würden im Lebenszyklus bis zu 80 Prozent der CO2-Emissionen im Vergleich zu herkömmlichem Kerosin gespart. Der Treibstoff wird von Neste in Belgien hergestellt, per Lkw nach Bremen geliefert und am Flughafen separat gelagert. Er steht künftig allen Airlines zur Verfügung.

"Das ist ein großer Meilenstein für den Flughafen Bremen, Airbus Bremen und Airbus insgesamt", sagte Bremens Häfen-Staatsrat und Flughafen-Aufsichtsratschef Tim Cordßen- Ryglewski. Bremen förderte die Investition zur Anpassung des Tanklagers mit 550.000 Euro. Auch am Standort Hamburg nutzt Airbus bereits SAF.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
So ermitteln Sie den Grundsteuermessbetrag
imago images 159175779


Das Problem ist derzeit noch der Preis, denn SAF ist noch zwei- bis dreimal so teuer wie Kerosin. Es geht darum, die Nachfrage zu steigern und so die Kosten zu senken. "Am Anfang ist es teurer, es wird aber mehr produziert werden und dann wird es günstiger. Das ist die Zukunft", sagte Flughafen- Geschäftsführer Marc Cezanne.

Das Besondere in Bremen ist die Lagerung des SAF in Reinform. An anderen Standorten wird der Kraftstoffe dem herkömmlichen Kerosin bereits beigemischt. In Bremen wird er separat gelagert. "Wir können derzeit 50 Kubikmeter SAF direkt lagern", so Flughafen-Betriebsleiter Christian Knuschke. Dies seien knapp 50 Tonnen Treibstoff. Langfristig gibt es aber Kapazitäten von bis zu 650 Kubikmetern.

Ende März hatte Airbus einen ersten A380-Flug mit SAF-Flugzeugtreibstoff durchgeführt. Der Flug des A380-Testflugzeug vom Flughafen Blagnac in Toulouse dauerte etwa drei Stunden, wobei ein Rolls-Royce Trent 900-Triebwerk mit 100 Prozent SAF betrieben wurde. Im Dezember 2019 startete eine Beluga in Hamburg mit dem Einsatz von SAF.

Die Beluga wird in Bremen von nun an regelmäßig mit SAF als Beimischung betankt. Die Maschine bringt Flugzeugflügel vom Broughton in Großbritannien nach Bremen zur technischen Ausstattung und transportierte sie dann weiter zur Endmontage nach Toulouse. Das Großraumflugzeug ist mehrmals in der Woche in Bremen.

Im Jahr 2020 betrug die SAF-Produktion laut Airbus rund 190.000 Tonnen. Dies sei weniger als 0,1 Prozent des gesamten Kraftstoffverbrauchs der Branche. Neste produziert nach eigenen Angaben aktuell 100.000 Tonnen SAF pro Jahr. Die Produktion soll aber auf 1,5 Millionen Tonnen bis Ende 2023 erhöht werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
AirlineBelgienCO2Toulouse

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website