Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Mann jubelt Polizei falsche Urinprobe bei Drogentest unter

Pipi-Panne in Dortmund  

Mann will Polizei falsche Urinprobe bei Drogentest unterjubeln

04.09.2019, 11:56 Uhr | t-online.de

Dortmund: Mann jubelt Polizei falsche Urinprobe bei Drogentest unter. Eine Frau bei einer Polizeikontrolle (Symbolbild): Auf dem Tisch befindet sich eine Urinprobe für einen Drogentest. (Quelle: imago images)

Eine Frau bei einer Polizeikontrolle (Symbolbild): Auf dem Tisch befindet sich eine Urinprobe für einen Drogentest. (Quelle: imago images)

Am Dienstag wurde ein 23-jähriger Dortmunder bei einer Verkehrskontrolle dazu aufgefordert, eine Urinprobe für einen Drogentest abzugeben. Er versuchte, die Beamten hinters Licht zu führen. Doch das ging in die Hose.

Ein 23-jähriger Dortmunder hat am Dienstag versucht, die Polizei bei einem Drogentest hinters Licht zu führen. Die Idee ging jedoch nach hinten los.

Der Mann war gegen 21 Uhr mit seinem Opel Corsa unterwegs, als er wegen eines Geschwindigkeitsverstoßes auf der Münsterstraße in Lünen kontrolliert wurde. Die Beamten nahmen dabei einen starken Marihuana-Geruch war, der aus dem mit fünf Personen besetzten Auto drang. Daraufhin baten sie den 23-Jährigen um einen Speicheltest. Das lehnte der Fahrer allerdings ab und bestand auf einen Urintest, der negativ ausfiel.

Nasser Fleck im Gesäßbereich

Den aufmerksamen Beamten fiel aber auf, dass der Dortmunder während der Urinprobe in seine Hosentasche griff. Im Gesäßbereich bildete sich zudem ein nasser Fleck.

Es folgte eine Durchsuchung, bei der die Polizisten fündig wurden. In der Unterhose des Mannes entdeckten sie eine kleine Plastiktüte. Laut Polizei hatte der Verdächtige sauberen Urin in seiner Tasche, den er in den Becher für den Drogentest gefüllt hatte, um die Beamten hinters Licht zu führen.


Diese ordneten daraufhin eine Blutprobe an, die positiv ausfiel. Außerdem fanden die Beamten Betäubungsmittel und einen vierstelligen Bargeldbetrag im Auto des Mannes. Die Herkunft des Geldes war zunächst unklar, weshalb es vorläufig sichergestellt wurde.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung der Polizei Dortmund

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal