Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Polizei versiegelt 19 "Bandidos"-Vereinshäuser – Bilanz nach Rocker-Razzia

Bilanz nach Rocker-Razzia  

Polizei versiegelt 19 "Bandidos"-Vereinshäuser

13.07.2021, 14:49 Uhr | t-online, dpa

Dortmund: Polizei versiegelt 19 "Bandidos"-Vereinshäuser – Bilanz nach Rocker-Razzia. Schilder an Vereinsheim entfernt (Quelle: dpa/Dieter Menne)

Feuerwehrleute entfernen unter Polizeischutz ein "Bandidos"-Schild an einem Vereinsheim: Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte am Montag eine Verbotsverfügung veröffentlicht. (Quelle: Dieter Menne/dpa)

Nach dem NRW-weiten Verbot der Rockergruppierung "Bandidos" hat die Polizei etliches Vereinsvermögen sichergestellt. Am Dienstag zogen die Ermittler Bilanz.

Die Polizei hat in NRW insgesamt 19 Vereinsheime der Rockergruppe "Bandidos" dicht gemacht und versiegelt, außerdem zehn Motorräder und einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag beschlagnahmt. Das sagte am Dienstag eine Sprecherin der Polizei Dortmund, die bei dem Einsatz am Montag NRW-weit federführend war.

Die Polizei habe auf Weisung des Bundesinnenministeriums gehandelt, das am Montag eine Verbotsverfügung veröffentlicht hatte. Danach war die "Bandidos MC Federation West Central" mit insgesamt 38 Chaptern genannten Teilorganisationen sofort aufgelöst worden.

Nach Bandidos-Verbot: Auch Motorräder beschlagnahmt (Quelle: dpa/Stephan Witte/KDF-TV & Picture)Ein Abschleppwagen nimmt ein "Bandidos"-Motorrad mit: Insgesamt beschlagnahmte die Polizei am Montag zehn Maschinen. (Quelle: Stephan Witte/KDF-TV & Picture/dpa)

Schwere Körperverletzung und Tötungsdelikte

Verboten sind somit sämtliche 28 Chapter in NRW. Von dem Verein gehe eine schwerwiegende Gefährdung für die Allgemeinheit aus, hieß es zur Begründung. Schwere Körperverletzung sowie versuchte und vollendete Tötungsdelikte würden auf das Konto der Gruppierung gehen. So hatte etwa Anfang 2019 eine Schießerei in der Kölner Innenstadt für Entsetzen gesorgt. Der Schusswechsel war wohl Teil des Machtkampfes zwischen "Bandidos" und Rockern von den "Hells Angels". 

Der Schwerpunkt der "Bandidos MC Federation West Central" lag in Nordrhein-Westfalen. Auch in Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz fallen einzelne Bandidos-"Chapter" unter das Verbot. Das Verbot trifft nach Schätzungen des Bundeskriminalamtes ungefähr 650 Rocker und damit mehr als die Hälfte der Mitglieder der "Bandidos" in Deutschland.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: