Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Düsseldorf: Gehry-Bauten stehen vorläufig unter Denkmalschutz

Düsseldorfer Medienhafen  

Gehry-Bauten stehen vorläufig unter Denkmalschutz

27.08.2021, 16:12 Uhr | dpa

Düsseldorf: Gehry-Bauten stehen vorläufig unter Denkmalschutz. Die geschwungenen Bauten von Frank O. Gehry im Düsseldorfer Medienhafen (Symbolbild): Die Entscheidung zum vorläufigen Denkmalschutz wurde vom zuständigen Gericht bestätigt. (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Die geschwungenen Bauten von Frank O. Gehry im Düsseldorfer Medienhafen (Symbolbild): Die Entscheidung zum vorläufigen Denkmalschutz wurde vom zuständigen Gericht bestätigt. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Sie gehören zu den meistfotografierten Plätze in Düsseldorf: Die Ghery-Bauten im Medienhafen. Jetzt stehen die geschwungenen Häuser sogar unter Denkmalschutz – wenn auch nur vorläufig.

Die geschwungenen Bauten von Star-Architekt Frank O. Gehry im Düsseldorfer Medienhafen stehen vorläufig unter Denkmalschutz. Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht bestätigte am Freitag eine entsprechende Entscheidung der Landeshauptstadt (Az.: 28 L 1407/21). Die Eigentümerin eines der drei Gebäude hatte gegen die Unterschutzstellung geklagt.

Es sei damit zu rechnen, dass der "Neue Zollhof" als Denkmal in die Denkmalliste eingetragen werde. Unerheblich sei, dass die zwischen den Jahren 1996 und 1999 errichteten Gehry-Bauten noch der Gegenwartsepoche zuzurechnen seien. Das Gebäude-Ensemble hat sich zu einem der Wahrzeichen und meistfotografierten Plätze Düsseldorfs entwickelt.

Auch das Innere der Gebäude unter Denkmalschutz

Der Begriff des "Denkmals" setze nicht voraus, dass das Objekt aus einer abgeschlossenen historischen Epoche stammen müsse. Damit könnten auch jüngere, zeitgenössische Objekte Denkmäler sein.

Es sei auch nicht zu beanstanden, dass die Denkmalbehörde die Gebäude vollumfänglich, also auch das Innere, unter Schutz gestellt habe. Gegen den Beschluss kann Beschwerde vor dem Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen in Münster erhoben werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: