Sie sind hier: Home > Regional >

Stadt Duisburg: Baden im Rhein ist grundsätzlich verboten

Duisburg  

Stadt Duisburg: Baden im Rhein ist grundsätzlich verboten

17.06.2021, 13:58 Uhr | dpa

Stadt Duisburg: Baden im Rhein ist grundsätzlich verboten. Badeunfall am Rhein

Feuerwehr und Polizei suchen im Rhein nach den zwei vermissten Mädchen. Foto: Roberto Pfeil/dpa (Quelle: dpa)

Duisburg (dpa/lnw) Nach dem Badeunfall im Rhein mit einer toten 17-Jährigen und zwei vermissten Mädchen (13 und 14) hat die Stadt noch einmal auf das Badeverbot im Fluss hingewiesen. "Baden im Rhein ist lebensgefährlich und grundsätzlich verboten", erklärte der zuständige Duisburger Feuerwehrdezernent Martin Murrack am Donnerstag. Die Fließgeschwindigkeit des Flusses sei sehr hoch, hinzu kämen Strömungen sowie Wellen durch die vorbeifahrende Berufsschifffahrt. Auch wenn man in Not geratene Menschen im Fluss bemerke, solle man nicht hineinspringen, sondern die Rettungskräfte rufen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: