HomeRegionalDuisburg

Stadt Duisburg: Baden im Rhein ist grundsätzlich verboten


Das schaut Duisburg auf
Netflix
1. Fate: The Winx SagaMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Stadt Duisburg: Baden im Rhein ist grundsätzlich verboten

Von dpa
17.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Badeunfall am Rhein
Feuerwehr und Polizei suchen im Rhein nach den zwei vermissten Mädchen. (Quelle: Roberto Pfeil/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Duisburg (dpa/lnw) Nach dem Badeunfall im Rhein mit einer toten 17-Jährigen und zwei vermissten Mädchen (13 und 14) hat die Stadt noch einmal auf das Badeverbot im Fluss hingewiesen. "Baden im Rhein ist lebensgefährlich und grundsätzlich verboten", erklärte der zuständige Duisburger Feuerwehrdezernent Martin Murrack am Donnerstag. Die Fließgeschwindigkeit des Flusses sei sehr hoch, hinzu kämen Strömungen sowie Wellen durch die vorbeifahrende Berufsschifffahrt. Auch wenn man in Not geratene Menschen im Fluss bemerke, solle man nicht hineinspringen, sondern die Rettungskräfte rufen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
BadeunfallDuisburgFeuerwehrPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website