Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Erfurt: Stadt registriert keine neuen Corona-Fälle

Drei weitere Todesfälle  

Stadt Erfurt registriert keine neuen Corona-Fälle

11.01.2021, 15:52 Uhr | t-online

Erfurt: Stadt registriert keine neuen Corona-Fälle. Ein Wattestäbchen wird nach dem Abstrich in eine Trägerlösung gesteckt (Symbolbild): In Erfurt sind am Montag keine Corona-Neuinfektionen gemeldet worden.  (Quelle: imago images/Ralph Lueger)

Ein Wattestäbchen wird nach dem Abstrich in eine Trägerlösung gesteckt (Symbolbild): In Erfurt sind am Montag keine Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. (Quelle: Ralph Lueger/imago images)

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Erfurter ist laut Stadtangaben am Montag nicht gestiegen – es wurden keine neuen Fälle gemeldet. Drei weitere Covid-19-Erkrankte sind verstorben.

Insgesamt 3.476 Personen haben sich, Stand Montag, 8 Uhr, seit Ausbruch der Corona-Pandemie in Erfurt mit dem Coronavirus infiziert. Das sind genauso viele Infizierte, wie bereits am Sonntag gemeldet wurden. Denn wie die Stadt Erfurt am Montag mitteilte, sind innerhalb der letzten 24 Stunden keine Neuinfektionen registriert worden. 

Die Zahl der Todesfälle stieg im Vergleich zum Sonntag jedoch um drei Covid-19-Erkrankte auf insgesamt 87 Personen, die an oder mit dem Coronavirus gestorben sind. 87 weitere Infizierte gelten inzwischen wieder als genesen. Die Zahl derer, die eine Corona-Infektion bereits hinter sich haben, stieg somit auf 2.498. Die Sieben-Tage-Inzidenz für Erfurt lag laut Angaben der Stadt am Montag bei 198,1.

Allerdings weichen die vermeldeten Corona-Zahlen der Stadt Erfurt von denen des Robert Koch-Instituts ab. Das RKI vermeldete am Montag für den Stadtkreis Erfurt 19 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag. Die 7-Tage-Inzidenz stieg demnach auf einen Wert von 200. Laut RKI-Dashboard wurden hingegen keine neuen Corona-Fälle registriert. 

Erst vergangene Woche hatte Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) erklärt, er blicke mit Sorge auf die kommenden Wochen. Ein Großteil der Neuinfektionen vom Freitag waren auf private Weihnachtsfeiern zurückzuführen. Nun dürften sich auch Silvester-Infektionen bald in der Statistik niederschlagen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal