Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Erfurt: Ramelow wird 65 Jahre alt – "Es wird ein stiller Geburtstag"

Thüringer Ministerpräsident  

Ramelow wird 65 Jahre alt – "Es wird ein stiller Geburtstag"

15.02.2021, 10:10 Uhr | dpa

Erfurt: Ramelow wird 65 Jahre alt – "Es wird ein stiller Geburtstag". Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen: Er feiert am Dienstag seinen 65. Geburtstag.  (Quelle: dpa/Bodo Schackow/Archivbild)

Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen: Er feiert am Dienstag seinen 65. Geburtstag. (Quelle: Bodo Schackow/Archivbild/dpa)

Thüringens Ministerpräsident wird 65 Jahre alt. Seinen Ehrentag feiert Bodo Ramelow Corona-bedingt nur mit seiner Frau. Die Pandemie bestimmt sogar seinen Geburtstagswunsch.

Groß feiern will Bodo Ramelow (Linke) nicht an seinem Geburtstag: "Corona hat auch etwas Gutes – es spart mir einen großen Empfang", sagte Thüringens Ministerpräsident, der an diesem Dienstag 65 Jahre alt wird, der Deutschen Presse-Agentur in Erfurt. Die Kontaktbeschränkungen lassen derzeit Treffen mit vielen Menschen nicht zu. "Es reicht, wenn man mir ein paar Zeilen schreibt. Mehr muss nicht sein."

Die letzte große Feier habe er an seinem 40. Geburtstag gegeben – da sei er noch Gewerkschaftsfunktionär gewesen. "Der 65. ist ein Arbeitstag." An diesem Dienstag werde er die Kabinettssitzung leiten, in der die neue Corona-Verordnung des Landes auf der Tagesordnung stehe, sagte Ramelow.

Geburtstagswunsch: Italienreise nachholen

"Es wird ein sehr stiller Geburtstag", den er abends zusammen mit seiner Frau begehen werde. Freuen würde ihn, wenn er den 16. Februar 2021 damit verbinden könne, dass die Corona-Infektionszahlen in Thüringen, aber auch anderswo dauerhaft sinken. Dann könne er im Alter von 65 Jahren nachholen, was im vergangenen Jahr nicht möglich gewesen sei: Eine Woche Urlaub auf einem italienischen Bauernhof und die traditionelle Reise nach Venedig. Ramelows Frau ist gebürtige Italienerin.

Ramelow kam im niedersächsischen Osterholz-Scharmbeck zur Welt. In Hessen absolvierte er eine Ausbildung zum Kaufmann. Mit 25 Jahren wurde er Gewerkschaftssekretär in Mittelhessen. Von dort ging er 1990 nach Thüringen und stieg zum Landeschef der damaligen Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen (HBV) auf. 1999 begann seine politische Karriere: Ramelow zog für die damalige PDS in den Thüringer Landtag ein – zwei Jahre später war er ihr Fraktionschef.

Nach einem Zwischenspiel im Bundestag und als Fusionsbeauftragter der Linken mit der WASG profilierte er sich als wortgewaltiger, manchmal auch aufbrausender Oppositionsführer im Landtag – bis zum Wechsel in die Staatskanzlei 2014 als Chef einer rot-rot-grünen Regierung.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal