Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Landtag diskutiert über Corona-Maßnahmen

Erfurt  

Landtag diskutiert über Corona-Maßnahmen

22.09.2021, 00:48 Uhr | dpa

Landtag diskutiert über Corona-Maßnahmen. Thüringer Landtag

Der Schriftzug "Thüringer Landtag" steht an der Mauer neben dem Plenarsaal. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Corona-Maßnahmen und die geplante Einführung eines 2G- und 3G-Plus-Modells in Thüringen diskutieren die Abgeordneten des Thüringer Landtags heute in einer Aktuellen Stunde. Die Gruppe der FDP legt mit ihrem Antrag den Fokus auf die Komplexität der Corona-Regeln. "Die schwer durchschaubaren Bestimmungen gehen einher mit einer teils chaotischen Kommunikation", kritisiert die Gruppe in ihrem Antrag.

Ein weiterer Antrag zu dem Thema der AfD-Fraktion konzentriert sich dagegen vor allem auf die neu geplante Einführung der 2G- und 3G-Plus-Modelle. In ihrem Antrag wirft sie der Landesregierung vor, diese strebe "die Einführung eines De-facto-Impfzwangs" an.

Auch die anderen Fraktionen im Thüringer Landtag haben Aktuelle Stunden beantragt - beispielsweise zu den Themen Mobilität, Tarifflucht und zur Thüringer Familienkarte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: