Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Neue Corona-Welle könnte die letzte große sein

Erfurt  

Neue Corona-Welle könnte die letzte große sein

08.10.2021, 13:34 Uhr | dpa

Neue Corona-Welle könnte die letzte große sein. FFP2-Maske

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Der Jenaer Intensivmediziner Michael Bauer sieht angesichts der wieder steigenden Infektionszahlen eine sich aufbauende neue Corona-Welle. "Sie nimmt gerade Fahrt auf", sagte der Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Jena am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. "Das könnte voraussichtlich die letzte große Welle sein, die über uns rollt - aber es wird noch einmal unnötige Todesfälle geben."

Auf den Intensivstationen lägen zunehmend jüngere Menschen, die schwer an Covid-19 erkrankt seien. "Wir haben 29- und 32-Jährige auf der Station." Am Klinikum Jena etwa seien alle schwer Erkrankten nicht gegen Covid-19 geimpft. "Der Unterschied zu Geimpften ist eklatant."

Für die Intensivstationen drohe eine weitere Pandemiewelle zu einer noch größeren Herausforderung als die vorherigen zu werden - vor allem weil wegen der extremen Belastung viele Pflegekräfte die Stationen verlassen hätten. "Das ist für uns ein ganz heißes Thema, wie wir nochmals Pflegekräfte gewinnen - sonst wird es auch eng bei anderen Diagnosen."

Thüringen gehört inzwischen wieder zu den Bundesländern mit der höchsten Corona-Inzidenz. Am Freitag lag sie laut Robert Koch-Institut bei 89, nur Bremen (105,7) und Bayern (90,5) wiesen einen höheren Wert auf. Zugleich hat der wieder zunehmende Anteil von Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen dafür gesorgt, dass in weiten Teilen des Freistaats die erste oder zweite Warnstufe nach dem Corona-Frühwarnsystem gilt. Der Anteil dieser Patienten lag am Freitag bei 4 Prozent der betreibbaren Intensivbetten. 27 Covid-19-Kranke wurden auf Intensivstationen behandelt, 11 davon mussten invasiv beatmet werden.

Bauer mahnte, bei der Belegung von Intensivbetten mit Corona-Patienten nicht nur auf die Zahlen zu schauen. "In diesen Betten wird auch gestorben." Dagegen helfe nur, möglichst viele Menschen gegen Covid-19 zu impfen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: