Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextBoris Becker in anderes Gef├Ąngnis verlegtSymbolbild f├╝r einen TextPutin und Lukaschenko: Vorw├╝rfe an den WestenSymbolbild f├╝r einen Text├ťberfall auf Sebastian VettelSymbolbild f├╝r einen TextMark Zuckerberg pers├Ânlich verklagtSymbolbild f├╝r einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild f├╝r einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild f├╝r einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild f├╝r einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild f├╝r einen TextPolizistin verungl├╝ckt im Einsatz schwer Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

3000 Tote im Zusammenhang mit Corona im ersten Halbjahr 2021

Von dpa
14.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im ersten Halbjahr 2021 sind in Th├╝ringen 3030 Menschen an oder mit einer Corona-Infektion gestorben. In 2441 F├Ąllen sei Corona als Todesursache auf dem Totenschein vermerkt worden, teilte das Landesamt f├╝r Statistik am Freitag in Erfurt mit. Bei weiteren 589 F├Ąllen sei Covid-19 als Begleiterkrankung angegeben worden, die aber nicht urs├Ąchlich f├╝r den Tod gewesen sei. Allein im Januar 2021 starben diesen Angaben zufolge 1240 Menschen im Zusammenhang mit Corona.

Nach wie vor Todesursache Nummer eins waren den Statistikern zufolge im ersten Halbjahr 2021 Herz-Kreislauf-Erkrankungen. ├ťber 6200 Todesf├Ąlle waren darauf zur├╝ckzuf├╝hren. Das seien rund 35 Prozent aller Todesf├Ąlle gewesen. Zweith├Ąufigste Todesursache war von Januar bis Juni 2021 mit 3320 F├Ąllen beziehungsweise einem Anteil von 18,9 Prozent eine Tumorerkrankung.

Insgesamt starben im ersten Halbjahr 2021 nach vorl├Ąufigen Ergebnissen der Statistik 17.587 Th├╝ringerinnen und Th├╝ringer. Das waren 2917 oder 19,9 Prozent mehr als im Vergleichzeitraum des Jahres 2020. Wie das Landesamt f├╝r Statistik unterstrich, sind zum endg├╝ltigen Ergebnis noch Ver├Ąnderungen an den Daten zu erwarten. Hintergrund sei, dass zeitlich verz├Âgerte Nachmeldungen, der sp├Ątere Versand von Todesbescheinigungen und Korrekturen zum Stichtag der Auswertung noch nicht vorlagen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
COVID-19CoronavirusTodesfall

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website