Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoWetter: Hier sind Sturmb├Âen m├ÂglichSymbolbild f├╝r einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild f├╝r einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild f├╝r einen TextLauterbach erw├Ągt neue MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextLeichenfund in Essen: Ist es eine Vermisste?Symbolbild f├╝r einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild f├╝r einen TextYeliz Koc knutscht wieder im TVSymbolbild f├╝r einen TextTopmodel ist wieder schwangerSymbolbild f├╝r einen TextWie Sie Akku-Killern auf die Schliche kommenSymbolbild f├╝r einen TextChristi Himmelfahrt: Bedeutung des FeiertagsSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFCB: N├╝bel-Berater mit klarer Ansage zur Zukunft

Hotspot-Ma├čnahmen sollen erst bei Inzidenz von 2000 greifen

Von dpa
27.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Coronavirus - Th├╝ringen
Eine benutzte FFP-2-Maske liegt vor der Th├╝ringer Staatskanzlei in der Innenstadt. (Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Th├╝ringen sollen die strengsten Corona-Hotspot-Regeln k├╝nftig erst bei einer stabilen Inzidenz von ├╝ber 2000 anstatt wie bisher schon ab 1500 gelten. Das sieht ein Entwurf f├╝r eine neue Corona-Verordnung vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Der niedrigere Schwellenwert von 1000 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern binnen einer Woche soll aber bleiben. Die Regeln sollen noch im Landtag besprochen werden und k├Ânnen sich noch ├Ąndern.

Bisher sehen die Hotspot-Ma├čnahmen vor, dass zum Beispiel 2G plus in der Gastronomie eingef├╝hrt wird, wenn die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 1000 ├╝berschritten hat. Beim h├Âchsten Schwellenwert von derzeit 1500 m├╝ssen Gastst├Ątten ganz schlie├čen.

K├╝nftig soll dieser letzte Schritt dann erst ab dem Wert 2000 kommen. Die Regeln sollen jeweils ab dem ├╝bern├Ąchsten Tag nach Bekanntwerden der dreit├Ągigen ├ťberschreitung der Grenzwerte gelten. In Th├╝ringen liegen derzeit alle Landkreise und kreisfreien St├Ądte unter diesen Grenzwerten.

Die geplante Verordnung sieht noch eine weitere Neuerung vor: Unterhalb der Hotspot-Werte soll die Sperrstunde in der Gastronomie wieder abgeschafft werden. Bisher d├╝rfen Gastst├Ątten und Kneipen mit Gastst├Ąttenlizenz nur bis 22.00 Uhr ├Âffnen. Die Sperrstunde soll erst beim dreit├Ągigen ├ťberschreiten der 1000er-Inzidenz wieder gelten, dann aber erst ab 24.00 Uhr - so sieht es der Entwurf vor.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Deutsche Presse-AgenturGastronomieInzidenz

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website