• Home
  • Regional
  • Erfurt
  • Ramelow w├╝nscht ein gesegnetes Fastenbrechen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextBei einer Frage weicht Scholz ausSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild f├╝r einen TextKondomhersteller ist pleiteSymbolbild f├╝r einen TextBoateng k├╝ndigt Karriereende anSymbolbild f├╝r einen TextKomiker Nick Nemeroff stirbt mit 32Symbolbild f├╝r ein VideoDie versteckten Botschaften bei WimbledonSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Ramelow w├╝nscht ein gesegnetes Fastenbrechen

Von dpa
02.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zum Fest des muslimischen Fastenbrechens nach dem Fastenmonat Ramadan hat Th├╝ringens Ministerpr├Ąsident Bodo Ramelow (Linke) allen Musliminnen und Muslimen gratuliert. "Eid mubarak" (deutsch: "Frohes Fest") und "Ramadan mubarak" (deutsch: "Froher Ramadan") schrieb er via Twitter. Religionsfreiheit hei├če auch Respekt vor der religi├Âsen Vielfalt, so Ramelow.

Der Fastenmonat ist der neunte Monat im islamischen Kalender. Er beginnt, wenn nach dem Neumond wieder die d├╝nne Mondsichel am Himmel zu sehen ist. In diesem Jahr war das Anfang April. Im Ramadan verzichteten gl├Ąubige Muslime zwischen Sonnenaufgang und -untergang auf Essen, Trinken, Rauchen und Sex. Zum dreit├Ągigen Fest des Fastenbrechens (Eid al-Fitr) geh├Âren ausgiebige Essen und Verwandtenbesuche. Weil Kinder mit S├╝├čigkeiten beschenkt werden, wird es auch Zuckerfest genannt.

Nach zwei Jahren, in denen die Corona-Pandemie der Fastenzeit zusetzte, konnte die islamischen Ahmadiyya-Gemeinde in Erfurt in diesem Jahr erstmals wieder in gr├Â├čerer Zahl zum gemeinschaftlichen abendlichen Fastenbrechen zusammenkommen, wie Sprecher Suleman Malik sagte. Allerdings noch nicht in Th├╝ringens erstem Moschee-Neubau in Erfurt, da die Arbeiten dort noch nicht abgeschlossen sind. "Hoffentlich ist dann der n├Ąchste Eid in unserer Moschee", so Malik.

Das freudige Fest sowie die gesamte Fastenzeit st├╝nden in diesem Jahr im Schatten des Krieges in der Ukraine. Gemeinsam mit einer ukrainischen Familie, die die Gemeinde aufgenommen habe, seien in der Fastenzeit Sachspenden gesammelt worden, sagte Malik. Daran wolle man auch weiterhin festhalten.

Die Ahmadiyya-Gemeinde z├Ąhlt in Th├╝ringen Malik zufolge aktuell mehr als 100 Mitglieder. Auch Anh├Ąnger anderer islamischer Str├Âmungen leben im Bundesland. Insgesamt ist der Anteil an Muslimen im Freistaat relativ gering. Genaue Zahlen gibt es nicht. Das B├╝ro der Th├╝ringer Migrationsbeauftragten Mirjam Kruppa ging im vergangenen Jahr von mehreren Tausend aus. Th├╝ringen hat rund 2 Millionen Einwohner.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Bodo RamelowMuslimeTwitter

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website