• Home
  • Regional
  • Erfurt
  • Ramelow fĂŒr mehr Kooperationen mit RumĂ€nien


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoG7 in Elmau: Warum schon wieder Bayern?Symbolbild fĂŒr einen TextFC Bayern gibt ManĂ©s Nummer bekanntSymbolbild fĂŒr einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild fĂŒr einen TextPutin holt ĂŒbergewichtigen GeneralSymbolbild fĂŒr einen TextStinkende FlĂŒssigkeit verletzt 15 MenschenSymbolbild fĂŒr einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild fĂŒr einen TextGerĂŒchte um Neymar werden konkreterSymbolbild fĂŒr einen TextStaatschefs witzeln ĂŒber PutinSymbolbild fĂŒr einen TextPrinz Charles droht neuer SkandalSymbolbild fĂŒr einen TextRekord-Kirchenaustritte wegen MissbrauchSymbolbild fĂŒr einen TextModeratorin zeigt ihren neuen FreundSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Ramelow fĂŒr mehr Kooperationen mit RumĂ€nien

Von dpa
23.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Bodo Ramelow
Ramelow reist in seinem Amt als PrÀsident des Bundesrates nach RumÀnien. (Quelle: Jacob Schröter/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

ThĂŒringens MinisterprĂ€sident Bodo Ramelow (Linke) will bei seinem Besuch in RumĂ€nien auch Wirtschafts- und Hochschulkooperation anstoßen. Bei seiner am Montag begonnenen dreitĂ€gigen Reise als BundesratsprĂ€sident wird Ramelow nach Angaben der Staatskanzlei von einer ThĂŒringer Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation begleitet. Es gebe wirtschaftliche AnknĂŒpfungspunkte, weil eine Reihe von Firmen aus dem Freistaat bereits in RumĂ€nien vertreten sei, sagte Ramelow nach seiner Ankunft in der rumĂ€nischen Hauptstadt Bukarest.

Bei den Hochschulkooperationen gehe es zunÀchst um den Austausch von Studierenden und LehrkrÀften zwischen der UniversitÀt Jena und der Hochschule Nordhausen sowie der UniversitÀt Bukarest.

Nach ersten politischen GesprĂ€chen sagte Ramelow, es sei spannend, was in RumĂ€nien passiere, beispielsweise hinsichtlich der Einbeziehung der ungarischen Minderheit. RumĂ€nien könnte seiner Ansicht nach bei der Minderheitenpolitik ein Beispiel fĂŒr benachbarte Staaten in der Region sein.

Anlass fĂŒr den seit lĂ€ngerer Zeit geplanten Besuch in Bukarest ist die Unterzeichnung des deutsch-rumĂ€nischen Freundschaftsvertrages vor 30 Jahren. Ramelow ist in diesem Jahr PrĂ€sident der deutschen LĂ€nderkammer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Bodo RamelowBundesratRumÀnien

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website