t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalEssen

Polizei Bochum sucht mutmaßlich bewaffnete Kindebande: "Nicht ansprechen"


"Sprechen Sie die Verdächtigen nicht an!"
Polizei sucht nach womöglich bewaffneter Kinderbande

Von t-online, ads

Aktualisiert am 30.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Diese Jungen werden gesucht: Sie könnten laut Ermittlern bewaffnet sein.Vergrößern des BildesDiese Jungen werden gesucht: Sie könnten laut Ermittlern bewaffnet sein. (Quelle: Polizei NRW)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Zwei Jungen werden mit einer Waffe bedroht – die mutmaßlichen Täter sollen selbst nicht älter als 16 Jahre gewesen sein. Nun sucht sie die Polizei.

Zwei Monate nach einem Überfall auf zwei Kinder aus Herne sucht die Polizei mit Fotos nach fast ebenso jungen mutmaßlichen Räubern. Wie die Ermittler schildern, hatten am 17. September zwei aus der gesuchten Gruppe in der Zwischenebene des U-Bahnhofs Riemke Markt einen 14-Jährigen mit einer Pistole bedroht und Geld von ihm gefordert.

Dabei sollen die Verdächtigen selbst erst etwa 16 Jahre alt sein. Weil sie offenbar auch Wochen nach dem Vorfall noch nicht gefunden wurden, wendet sich die Polizei Bochum nun mit den Aufnahmen an die Öffentlichkeit – und warnt vor den Jungen.

Ermittler: "Verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei"

"Da die Gesuchten möglicherweise bewaffnet sind, verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei und sprechen Sie die Tatverdächtigen nicht an!", betonen die Ermittler. Stattdessen solle man in dringenden Fällen den Notruf wählen.

Die beiden Hauptverdächtigen waren kurz nach der Tat mit Beschreibungen gesucht worden. Einer von ihnen ist demnach zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und schlank und hat schwarze Haare, die ihm bis zu den Ohren reichen. Außerdem habe er braune Augen und einen leichten Oberlippenbart.

Der zweite sei ebenfalls schlank und habe schwarze Haare. Der Rest der Gruppe sei ihm ähnlich gewesen, hieß es in einer ersten Polizeimeldung. Wer die Kinder auf den Aufnahmen erkennt, kann dies unter der Rufnummer 0234 909-8150 oder -4441 den Ermittlern melden.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Bochum vom 29.11.22
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Bochum vom 19.09.22
  • polizei.nrw: Fahndung vom 29.11.22
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website