t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalEssen

Wetter in NRW aktuell: DWD-Prognose – Regen und Wind bei bis zu 12 Grad


Wetter in NRW bleibt nass und ungemütlich

Von t-online, jum

11.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Ein kleiner Hund trägt einen Regenschirm (Symbolbild): In dieser Woche soll das Wetter in NRW viel Regen bringen.Vergrößern des BildesEin kleiner Hund trägt einen Regenschirm (Symbolbild): In dieser Woche soll das Wetter in NRW viel Regen bringen. (Quelle: imagebroker/theissen/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Das Wetter in NRW bleibt ungemütlich. Wie der Deutsche Wetterdienst voraussagt, wird es zwar milder, trocken bleibt es in den kommenden Tagen allerdings selten.

Das Wetter in NRW bleibt regnerisch. In den nächsten Tagen überqueren wiederholt atlantische Tiefausläufer Nordrhein-Westfalen und sorgen für mildes und unbeständiges Wetter, wie es in einer Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) von Montagmorgen heißt.

Wetter in NRW weiter nass und windig

Demnach ist es Montagvormittag und im weiteren Tagesverlauf meist stark bewölkt und es ist örtlich mit schauerartigem Regenfällen zu rechnen. Die Temperaturen bleiben dabei sehr mild bei Höchstwerten zwischen neun und zwölf Grad, auf dem Kahlen Asten bei 5 Grad. Zudem weht ein mäßiger Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen. In Kammlagen kann es zudem vereinzelt Sturmböen geben.

Am Dienstag bleibt es weiterhin stark bewölkt, zum Mittag soll es zudem aus Südwesten aufziehenden, schauerartigen Regen geben, der sich zum Abend in den Nordosten ausbreitet. Dafür bleibt es laut DWD weiterhin mild bis sehr mild bei Höchsttemperaturen zwischen acht und zwölf Grad, im Hochsauerland werden es sechs Grad.

Auch am Mittwoch keine Besserung in Sicht

Auch für Mittwoch prognostiziert der Deutsche Wetterdienst stark bewölktes bis bedecktes Wetter und teils schauerartig verstärkten Regen mit Höchstwerten von sieben bis zehn Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest, zeitweise böig auffrischend.

Was die Temperaturen angeht, nennt der DWD für Montag und Dienstag Temperatur-Höchstwerte von zwölf Grad, am Mittwoch von zehn Grad. Schauer und Wind lassen das NRW-Wetter allerdings trotzdem recht ungemütlich erscheinen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website