t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalEssen

Essen: 55-Jähriger angegriffen und mit Tod bedroht


Hintergründe unklar
55-Jähriger angegriffen und mit Tod bedroht

Von dpa
13.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Ein Messer (Archivbild): In Berlin sind Jugendliche nach einer Attacke auf einen Mann festgenommen worden.Vergrößern des BildesEin Messer (Archivbild): In Essen haben zwei Männer einen 55-Jährigen mit dem Tod bedroht. (Quelle: IMAGO/Gottfried Czepluch)
Auf WhatsApp teilen

In Essen ermittelt eine Mordkommission, nachdem ein Mann von zwei ihm offensichtlich Bekannten bedroht und beklaut wurde.

Zwei Männer haben in Essen einen 55-jährigen Mann angegriffen, beklaut und mit dem Tod bedroht. Die beiden 41 und 18 Jahre alten Männer hätten den Mann am Dienstagabend auf einem Parkplatz abgepasst, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Einer der Männer habe sich vor die Fahrertür gestellt, während dessen Begleiter die Beifahrertür geöffnet und sich neben den 55-Jährigen gesetzt habe. Dann habe er den Mann unvermittelt mit einer mutmaßlich brennbaren Flüssigkeit übergossen und mit einer Stichwaffe bedroht. Außerdem klaute er dem Opfer das Smartphone aus einer Halterung.

Hinweise auf "konfliktbedingte Beziehungstat"

Um der Situation zu entkommen, sei der 55-Jährige losgefahren und auf dem Parkplatz mit einem geparkten Wagen kollidiert. Die beiden Tatverdächtigen flüchteten daraufhin. Der Geschädigte, der sich bei dem Angriff leicht an der Hand verletzte, suchte dann die Polizei auf. Diese konnte die beiden Verdächtigen noch in der Nacht identifizieren und festnehmen.

Die Hintergründe der Tat ermittelt nun eine Mordkommission. Erste Erkenntnisse ließen auf eine "konfliktbedingte Beziehungstat" schließen, hieß es. Genauere Angaben dazu konnte ein Polizeisprecher auf Nachfrage nicht machen. Täter und Opfer hätten sich aber ersten Erkenntnissen zufolge aus dem näheren Umfeld über Umwege gekannt. Gegen die beiden Männer, die derzeit in Untersuchungshaft sitzen, wird jetzt unter anderem wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit schwerem Raub ermittelt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website