Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Polizeihubschrauber entdeckt Einbrecher in Mülltonne

In Arztpraxis eingestiegen  

Polizeihubschrauber entdeckt Einbrecher in Mülltonne

02.07.2020, 09:56 Uhr | t-online.de

Essen: Polizeihubschrauber entdeckt Einbrecher in Mülltonne. Eine Papiertonne steht in einem Hinterhof (Symbolbild): Ein mutmaßlicher Einbrecher hatte sich dort vor der Polizei versteckt.  (Quelle: imago images/Janine Schmitz)

Eine Papiertonne steht in einem Hinterhof (Symbolbild): Ein mutmaßlicher Einbrecher hatte sich dort vor der Polizei versteckt. (Quelle: Janine Schmitz/imago images)

Ein Einbrecher in Essen ist vor der Polizei geflüchtet. Sein Versteck schien sicher – bis die Wärmebildkamera eines Polizeihubschraubers ihn ausfindig machte. 

Die Polizei hat in Essen einen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen, der sich in einer Papiermülltonne versteckt hatte. Wie die Beamten mitteilten, alarmierte eine Zeugin die Polizei, als sie am frühen Donnerstagmorgen gegen 2.45 Uhr eine verdächtige Person in einer Arztpraxis in der Rüttenscheider Straße sah. Mehrere Streifenwagen fuhren daraufhin zu der Adresse. Weil sich in der Nähe ein Polizeihubschrauber wegen einer Verfolgungsjagd befand, wurde dieser ebenfalls zum mutmaßlichen Tatort geschickt. 

Während Polizisten das Haus von außen absuchten, kletterte laut Zeugenaussagen ein schwarz gekleideter Mann aus einem Fenster und lief in Richtung Emmastraße. Mit der Wärmebildkamera des Hubschraubers konnten die Beamten den Verdächtigen kurz darauf in der Nähe ausfindig machen: Sie entdeckten den 58-jährigen mutmaßlichen Einbrecher in einer Papiermülltonne eines nahegelegenden Hofs. 

Außerdem fanden sie bei ihm verschiedene Einbruchswerkzeuge und eine Sturmhaube. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls ermittelt.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal