Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Frau von Auto überfahren – wohl medizinischer Notfall

Ermittlungen dauern an  

Frau von Auto überfahren – offenbar medizinischer Notfall

14.07.2020, 13:31 Uhr | t-online

Essen: Frau von Auto überfahren – wohl medizinischer Notfall. Ein Beamter der Polizei Nordrhein-Westfalen steht vor einem Streifenwagen (Symbolbild): Noch ist die Ursache eines tödlichen Autounfalls in Essen nicht zweifelsfrei geklärt. (Quelle: imago images/Deutzmann)

Ein Beamter der Polizei Nordrhein-Westfalen steht vor einem Streifenwagen (Symbolbild): Noch ist die Ursache eines tödlichen Autounfalls in Essen nicht zweifelsfrei geklärt. (Quelle: Deutzmann/imago images)

Eine 78-jährige Fußgängerin ist in Essen von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Hinweise auf einen technischen Defekt des Wagens gibt es nicht. 

Ein 80-jähriger Autofahrer hat in Essen in der vergangenen Woche die Kontrolle über sein Auto verloren und eine Fußgängerin erfasst, die noch am Unfallort verstarb. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelte es sich um einen medizinischen Notfall, berichtet die "WAZ" nun unter Berufung auf einen Polizeisprecher. Denn Hinweise auf einen technischen Defekt lägen derzeit nicht vor. 

Wie berichtet, geriet das Auto auf der Bochumer Landstraße in Essen-Steele am Donnerstagmorgen gegen 9.50 Uhr außer Kontrolle. Der Fahrer geriet in den Gegenverkehr und krachte auf den Gehweg. Dort erfasste er eine 78-jährige Passantin. Dann prallte der Wagen gegen ein Gemeindehaus. Der Notfalldienst habe sich noch um die Frau gekümmert, doch die Verletzungen seien so schwerwiegend gewesen, dass sie noch vor Ort starb.

Der Autofahrer kam mit einem Schock ins Krankenhaus und konnte zunächst nicht vernommen werden. Die Untersuchungen und weiteren Vernehmungen dauern weiter an. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal