Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen/Ruhrgebiet: Eine Million Zigaretten beschlagnahmt

Schmuggler festgenommen  

Eine Million Zigaretten im Ruhrgebiet beschlagnahmt

31.03.2021, 15:14 Uhr | dpa

Essen/Ruhrgebiet: Eine Million Zigaretten beschlagnahmt. Die beschlagnahmten Zigaretten: Zwei Personen wurden wegen Schmuggels festgenommen. (Quelle: Zoll Essen)

Die beschlagnahmten Zigaretten: Zwei Personen wurden wegen Schmuggels festgenommen. (Quelle: Zoll Essen)

Schlag gegen den Zigarettenschmuggel im Ruhrgebiet: Der Zoll hat zwei Schwarzhändler festgenommen. Außerdem stellten sie Hunderttausende unversteuerte Zigaretten sicher.

Zollfahnder haben nach einer Durchsuchungsaktion im ganzen Ruhrgebiet über eine Million unversteuerte Zigaretten und fast 145.000 Euro Bargeld beschlagnahmt. Zwei mutmaßliche Zigarettenschmuggler wurden festgenommen, wie die Essener Zollfahndung am Mittwoch mitteilte. Der Steuerschaden der sichergestellten Zigaretten beträgt über 160.000 Euro.

Den Behörden gelang der Schlag demnach bereits am 17. März. Dabei sei ein Kleintransporter mit gefälschten Kennzeichen bis zu einem Lager verfolgt worden. Dort nahmen die Beamten den 50-jährigen Fahrer und einen 59-Jährigen Mittäter fest.

An dem Schmuggel seien offensichtlich auch zwei Brüder aus dem Raum Datteln beteiligt, die regelmäßig mit unversteuerten Zigaretten beliefert worden seien, teilte die Zollbehörde mit. Sie hätten die illegale Ware auf mehrere Lager in Dortmund und Umgebung verteilt und von dort aus an Abnehmer im ganzen Ruhrgebiet verkauft.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal