Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Gewaltsamer Tod von 84-Jähriger – Tatverdächtiger gestorben

In psychiatrischer Klinik  

Gewaltsamer Tod von 84-Jähriger – Tatverdächtiger gestorben

08.06.2021, 12:15 Uhr | dpa

Essen: Gewaltsamer Tod von 84-Jähriger – Tatverdächtiger gestorben. Ein Rettungswagen während der Fahrt (Symbolbild): In Essen ist ein 72-Jähriger verstorben. Er soll seine 84-jährige Lebensgefährtin getötet haben. (Quelle: imago images/localpic)

Ein Rettungswagen während der Fahrt (Symbolbild): In Essen ist ein 72-Jähriger verstorben. Er soll seine 84-jährige Lebensgefährtin getötet haben. (Quelle: localpic/imago images)

Ein 72-Jähriger soll in Essen seine zwölf Jahre ältere Lebensgefährtin umgebracht haben. Nun ist auch der Mann selbst verstorben. 

Im Fall einer getöteten 84-Jährigen in Essen ist der tatverdächtige 72-jährige Lebensgefährte in einer psychiatrischen Klinik gestorben. Er sei schwer vorerkrankt gewesen, sagte die Essener Staatsanwältin Elke Hinterberg am Dienstag. Hinweise auf einen Suizid gebe es bislang nicht.

Der vermutlich psychisch kranke Mann soll im Mai in Essen seine Lebensgefährtin getötet haben. Nach dem Leichenfund war er in einer psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Gegen ihn war wegen Totschlags durch Unterlassen ermittelt worden. Weitere Tatverdächtige gibt es laut Hinterberg nicht. Die Ermittlungen werden daher eingestellt. Zuvor hatte die "Westdeutsche Allgemeine" (WAZ) über den Tod des Mannes berichtet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: