t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalFrankfurt am Main

Nahverkehrsangebot in Frankfurt wird reduziert


Nahverkehrsangebot in Frankfurt wird reduziert

Von t-online, sfk

06.12.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 163947375Vergrößern des BildesEine Straßenbahn fährt durch Frankfurt (Symbolfoto). (Quelle: imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Der Nahverkehr in Frankfurt wird reduziert, um auf die vielen spontanen Fahrtausfälle zu reagieren. Grund hierfür sind die hohen Krankheitsstände und Personalmangel.

Das Nahverkehrsangebot in Frankfurt wird reduziert, um auf die vielen spontanen Fahrtausfälle zu reagieren. Das berichtet die Frankfurter Neue Presse. Wie die städtische Nahverkehrsorganisation Traffiq ankündigt, werde man "Maßnahmen zur Stabilisierung des Angebots der städtischen Bahnen und Busse vornehmen". Dies sei nötig, um dem anhaltenden und großen krankheitsbedingten Personalausfall zu begegnen. Durch die Reduzierung soll auch der Fahrplan verlässlicher werden. Betroffen sind Bahnen und Busse. U-Bahnen sollen in dem Zuge seltener fahren

Seit über einem Jahr fallen im Frankfurter Nahverkehr Fahrten kurzfristig aus. Als Gründe hierfür werden von Traffiq die hohen Krankheitsstände und Personalmangel genannt. Die Krankheitsquote unter den Schienenbahn- und Busfahrern würde deutlich über der Quote aus den Zeiten vor Corona liegen. Die Firmen würden versuchen, die Ausfallquoten der Mitarbeiter zu reduzieren – jedoch sei dies nur mittelfristig möglich, erklärt Mobilitätsdezernent Wolfgang Siefert (Grüne).

Auch bei den S-Bahnen entfallen regelmäßig Fahrten

Zum Zuständigkeitsbereich von Traffiq gehören die U-Bahnen und Straßenbahnen, die von der VGF betrieben werden sowie die städtischen Buslinien der drei verschiedenen Unternehmen DB Regio Bus, Transdev und In-der-City-Bus. Auch bei der S-Bahn in der Stadt sollen einzelne Fahrten öfter entfallen. Die S2 von Frankfurt nach Niedernhausen und Dietzenbach würde laut FNP seit Monaten nur noch im 30- statt im 15-Minuten-Takt verkehren.

Verwendete Quellen
  • fnp.de: "U-Bahn, Straßenbahn, Bus: Frankfurt kürzt Nahverkehr ein wegen Fahrermangel" vom 6.12.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website