t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Höchste Wolkenkratzer Deutschlands: Platz eins bis neun in Frankfurt


Spoiler-Alarm: Sie stehen alle in Frankfurt
Das sind die neun höchsten Wolkenkratzer Deutschlands


Aktualisiert am 15.03.2024Lesedauer: 4 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Die Frankfurter Skyline bei Nacht: Zu sehen ist der Commerzbank-Tower und andere.Vergrößern des Bildes
Die unverkennbare Frankfurter Skyline. (Quelle: Madlen Trefzer)

Die Frankfurter Skyline erzählt die Geschichte von architektonischem Wagemut in Deutschland. Doch welches Bauwerk thront über allen anderen Wolkenkratzern?

Schwindelerregend und imposant: Die höchsten Häuser Deutschlands stehen alle in Frankfurt. Wie groß sie tatsächlich sind, was sie beherbergen und wann sie erbaut wurden, hat t-online in einer Übersicht zusammengefasst. Das sind die sieben größten Wolkenkratzer des Landes.

Platz 9 und 8 der höchsten Häuser Deutschlands

Das neunt-höchste Gebäude in Deutschland, und somit auch Frankfurt, ist der Sitz der Europäischen Zentralbank im Ostend – besser bekannt als der EZB-Tower. Der gläserne Gigant zeichnet sich nicht nur durch eine beachtliche Höhe von 185 Metern aus, sondern auch durch seine asymmetrischen Formen. Entworfen wurde der geschwungene Turm von Coop Himmelb(l)au, einem international tätigen, avantgardistischen Architekturbüro. Fertiggestellt wurde der extravagante Bau mit 45 Etagen im Jahr 2014.

Das achtgrößte Gebäude Deutschlands steht in der Mainzer Landstraße 16–24, Westend-Süd in Frankfurt. Die Pläne des eleganten Hochhauses Trianon aus dem Jahr 1993 sind von den Architekten Novotny Mähner, HPP International und Albert Speer & Partner. Ihr Bauwerk ist 186 Meter groß, hat 45 Etagen und ist der Hauptsitz der DekaBank. Seine architektonische Besonderheit liegt im Grundriss: Dieser hat nämlich annähernd die Form eines gleichseitigen Dreiecks, an dessen Ecken sich dreiseitige Türme bilden.

Die Wolkenkratzer "Omniturm" und "One" in Frankfurt

Platz Nummer sieben belegt der gläserne Omniturm. Dieser ist 189,9 Meter hoch und wurde 2019 fertiggestellt. Der dänische Architekt Bjarke Ingels entwarf ihn. Besucher finden das gigantische Bauwerk in der Großen Gallusstraße 16–18. Das Gebäude wird als Wohn- und Bürohaus genutzt und zeichnet sich durch die vertikale Verschiebung seiner Achse aus. Ebenda befinden sich auch die Wohnetagen. Durch die markante Verschiebung entstehen mitten im Turm Terrassen mit einer grandiosen Aussicht auf ganz Frankfurt.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auf dem sechsten Platz steht der Turm namens One. Erst vor zwei Jahren fertiggestellt, ist er das neueste Hochhaus in der Liste. Der 190 Meter hohe Hotel- und Büroturm ist Teil des Skyline-Plaza-Gebäudekomplexes und befindet sich in der Brüsseler Straße 1–3 (Frankfurt-Gallus). Im 47. und zugleich obersten Stockwerk des Gebäudes können Gäste in der "NFT Skybar" Drinks und einen 360-Grad-Blick über Frankfurt genießen. Konstruiert wurde One vom Architekturbüro Meurer.

Frankfurts Architektur: Diese beiden Türme sind gleich hoch

Platz fünf der höchsten Bauwerke in Frankfurt – und auch in Deutschland – belegt Tower 185. Stolze 200 Meter und 55 Etagen misst der gläserne Riese. Auch er steht im Gallus – in der Friedrich-Ebert-Anlage 35–37 – und erinnert an einen futuristischen Palast. Das Hauptgebäude ist in drei zusammenhängende Elemente aufgeteilt. Hierbei spielte der Frankfurter Architekt Christoph Mäckler offenbar mit gegensätzlichen Formen und wechselnden Perspektiven. Die Hauptmieter des Architekturwerks sind PricewaterhouseCoopers (PwC) sowie die Anwaltskanzlei Mayer Brown.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Gleich groß wie der Tower 185 ist auch der Main Tower. Auf seine Höhe von 200 Metern kommt jedoch noch eine 40 Meter große Antenne obendrauf. Der Turm wurde im Jahr 2000 eingeweiht und steht in der Neuen Mainzer Straße 52–58. Der eindrucksvolle Wolkenkratzer ist Hauptsitz der Landesbank Hessen-Thüringen. In den obersten Stockwerken des Gebäudes befinden sich ein Fitnessstudio, ein Restaurant, ein Café sowie eine öffentlich zugängliche Aussichtsplattform. Entworfen wurde der Tower vom Architekturbüro Schweger Associated Architects.

Top 3 der höchsten Türme Frankfurts

Der Turm namens Westend Tower, der nach seiner Anschrift (Westendstraße 1) benannt ist, belegt den dritten Platz im Ranking der höchsten Wolkenkratzer Deutschlands. Entworfen wurde das moderne Architekturwerk 1993 von Kohn Pedersen Fox, Nägele, Hofmann & Tiedemann. Das Hochhaus ist 208 Meter groß, zählt 53 Etagen und zeichnet sich durch eine Dacharchitektur aus, die an ein Ufo oder – wie manche finden – an eine Krone erinnert. Das Frankfurter Hochhaus ist Hauptsitz der DZ Bank und prägt mit seiner Silhouette die Skyline der Mainmetropole.

Platz Nummer zwei geht an den Frankfurter Messeturm. Das 257 Meter große Bauwerk ist eine Stahlbetonkonstruktion und ziert die Mainhattan-Skyline seit 1990. Der Architekt Helmut Jahn versah das monströse Bauwerk mit 64 Etagen. Es befindet sich in der Friedrich-Ebert-Anlage – unmittelbar neben dem "Eingang City" zum Messegelände.

Von Weitem erkennt man das Hochhaus an seiner Form: Wie ein Bleistift ragt es in den Himmel und wurde von den Silhouetten der Art-déco-Wolkenkratzer aus den 1930er-Jahren inspiriert. Sieben Jahre lang war der Messeturm das höchste Haus in Frankfurt, Deutschland und sogar der Europäischen Union. Dann musste er seinen Titel abgeben.

Commerzbank-Tower: Das höchste Haus in der Europäischen Union

Seit 1997 ist er der größte Wolkenkratzer der EU: der Commerzbank Tower. Sage und schreibe 259 Meter misst dieser und hat 56 Stockwerke. Wie der Name dieses Giganten bereits andeutet, sind in ihm zentrale Bereiche der Commerzbank untergebracht. Entworfen wurde das Bauwerk unter der Leitung des britischen Architekten Norman Foster. Als höchster Punkt der Frankfurter Skyline entwickelte sich der Commerzbank Tower schnell zu einem architektonischen Wahrzeichen.

Verwendete Quellen
  • Recherchen der Redaktion
  • omniturm.de: "Gebäude"
  • messeturm.com: "Facts and Figures"
  • wikipedia.de: Liste der höchsten Bauwerke in Deutschland
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website