t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalFrankfurt am Main

Frankfurter Messe erhält Millionen-Hilfe


Frankfurter Messe erhält Millionen-Hilfe

Von t-online
16.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Messe Frankfurt (Archivbild): Die Stadt Frankfurt rechnet damit, dass Messe wieder profitabel wird.Vergrößern des BildesMesse Frankfurt (Archivbild): Die Stadt Frankfurt rechnet damit, dass Messe wieder profitabel wird. (Quelle: Manfred Segerer/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Vor der Corona-Pandemie ging es der Messe Frankfurt lange gut: Doch seit zwei Jahren bricht der Umsatz weg, da immer mehr Veranstaltungen abgesagt werden. Das Land Hessen und die Stadt einigen sich auf finanzielle Unterstützung.

Die Stadt Frankfurt und das Land Hessen wollen die corona-geplagte Frankfurter Messe mit bis zu 250 Millionen Euro unterstützen, das gab die Stadt am Mittwoch bekannt.

Hinter der Frankfurter Messe liegen zwei schwierige Jahre: Pandemiebedingt wurden viele Veranstaltungen und Ausstellungen abgesagt. Der Umsatz blieb dabei auf der Strecke. Auch die Fashionweek konnte nur extrem eingeschränkt stattfinden und wurde vom Veranstalter wieder zurück nach Berlin geholt. t-online berichtete.

Wie die Stadt nun bekannt gab, habe das Hessische Kabinett am Dienstag einer Eigenkapitalerhöhung von bis zu 100 Millionen Euro durch das Land zugestimmt und einen entsprechenden Antrag an den Haushaltsausschuss des Landtags auf den Weg gebracht. Zuvor hatte der Magistrat der Stadt Frankfurt die Hilfe der Stadt von bis zu 150 Millionen Euro beschlossen.

Messe Frankfurt braucht Unterstützung vom Land

"Die Messe hat bereits konsequent Kosten reduziert, kann die Folgen der Corona-Krise aber nicht alleine stemmen. Für Fälle wie diesen haben wir im Haushalt 2022 eine Corona-Vorsorge von 500 Millionen Euro vorgesehen, um im Bedarfsfall schnell helfen zu können. Dieser Fall tritt hier ein", so Hessens Finanzminister Michael Boddenberg.

Auch Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, zeigt sich optimistisch: Die Messe habe in regulären Zeiten einen "sozio-ökonomische Effekte" in Höhe von 3,6 Milliarden gehabt. 30.0000 Arbeitsplätze seien durch die Veranstaltungen gesichert. Diesem Auftrag hoffe man bald wieder nachkommen zu können.

Der Haushaltsausschuss des Landtags und die Stadtverordnetenversammlung müssen der Unterstützung noch zustimmen, bevor die Hilfe die Messe erreicht.

Verwendete Quellen
  • Stadt Frankfurt am Main: Pressemitteilung am 16.03.2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website