Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Hagen: Polizei schlichtet Streit um das Tragen einer Maske

Körperverletzung  

Polizei schlichtet Streit um das korrekte Tragen einer Maske

06.04.2021, 13:06 Uhr | dpa

Hagen: Polizei schlichtet Streit um das Tragen einer Maske. Polizeisirene (Symbolbild): In Hagen musste die Polizei in einen Streit zwischen einem Mann und einer Frau eingreifen. (Quelle: dpa/Jens Wolf)

Polizeisirene (Symbolbild): In Hagen musste die Polizei in einen Streit zwischen einem Mann und einer Frau eingreifen. (Quelle: Jens Wolf/dpa)

Das Tragen von Masken zum Schutz vor dem Coronavirus ist eine alltägliche Handlung. Zwischen einer Frau und einem Mann in Hagen kam es jedoch deswegen zu einem Streit. Die Polizei musste eingreifen.

Bei einem Streit um das korrekte Tragen einer Corona-Schutzmaske ist in Hagen eine Frau leicht verletzt worden. In der Warteschlange vor einem Geschäft seien am vergangenen Samstag eine 38-Jährige und ein Mann (52) aneinandergeraten und handgreiflich geworden, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Hagener habe die Frau mehrfach aufgefordert, ihren Mund-Nasen-Schutz richtig zu tragen, weil dieser beim Sprechen immer verrutscht sei. Als der 52-Jährige die Frau mit dem Handy fotografierte, sei die Auseinandersetzung eskaliert, hieß es.

Dabei wurde die 38-Jährige leicht verletzt, das Handy ihrer Tochter (16) ging zu Bruch. Herbeigerufene Polizeibeamte leiteten Verfahren wegen Körperverletzung gegen beide Personen ein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal