Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Schüler will Hund streicheln und wird gebissen

Hagen  

Schüler will Hund streicheln und wird gebissen

15.09.2021, 12:44 Uhr | dpa

Bei dem Versuch, einen Hund zu streicheln, ist ein 17-Jähriger in Hagen von dem Tier gebissen und schwer im Gesicht verletzt worden. Der Schüler begegnete in einer Pause einer Frau, die mit einem schäferhundgroßen Mischling an der Leine unterwegs gewesen sein soll, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Der 17-Jährige sagte der Polizei, die Halterin habe ihn gewarnt, dass ihr Tier beißen könne. Trotzdem habe er den Hund streicheln wollen - und wurde dabei sofort verletzt. Der Schüler kam stationär in ein Krankenhaus. Die Frau war den Angaben zufolge weggelaufen, ohne sich um den Jungen zu kümmern.

Schließlich meldete sich die Hundehalterin am Mittwoch telefonisch bei den Beamten, die wegen fahrlässiger Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung nach der Frau gesucht hatten. Sie soll nun vernommen werden, teilte die Polizei weiter mit. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstag, sei aber erst in dieser Woche angezeigt worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: