t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Deutscher Wetterdienst warnt vor erheblicher Glatteisgefahr im Norden


Danach wird es milder
DWD warnt vor erheblicher Glatteisgefahr im Norden

Von dpa, nhe

18.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Der Winterdienst im Einsatz (Archivbild): In Norddeutschland kann es zu glatten Straßen kommen.Vergrößern des BildesDer Winterdienst im Einsatz (Archivbild): In Norddeutschland kann es zu glatten Straßen kommen. (Quelle: Jan Eifert/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Bevor es im Laufe der kommenden Woche milder wird, kann es erneut Glatt auf den Straßen werden. Der Deutsche Wetterdienst gibt eine Warnung heraus.

Autofahrer und Fußgänger im Norden Deutschlands müssen sich auf Glätte auf Straßen und Gehwegen einstellen. Am Sonntag werden Höchsttemperaturen von minus ein Grad und Glättegefahr durch Reif und überfrierende Restnässe erwartet, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

In der Nacht zum Montag kann es etwa in Hamburg und Schleswig-Holstein auf Temperaturen bis zu minus 5 Grad abkühlen. Der Wetterdienst erwartet in der Nacht ebenfalls erhebliche Eisbildung durch Regen und spricht von einer "umfangreichen Glatteislage".

Im Laufe der Woche wird es milder

Auch in Bremen und Niedersachsen kann es demnach sehr glatt auf den Straßen werden. Dazu weht ein mäßig bis frischer Wind auf den Inseln und starker Wind im Bergland.

Im Laufe der Woche werden jedoch mildere Temperaturen und keine neue Glätte erwartet. Am Dienstag soll es im Norden Deutschlands teilweise regnerisch werden und die Temperaturen können auf bis zu plus 7 Grad ansteigen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • dwd.de: Vorhersage für Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website