t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

Lufthansa-Maschine muss in Hamburg notlanden – Probleme kurz nach Start


Technische Probleme kurz nach dem Start
Lufthansa-Maschine muss in Hamburg notlanden

Von t-online, mgr

Aktualisiert am 21.08.2023Lesedauer: 1 Min.
Am Sonntagmittag musste ein Flugzeug aufgrund eines Triebwerksausfalls am Flughafen Hamburg notlanden. Gegen 12:11 Uhr soll der Airbus A321 mit ca 190 Personen an Bord in Richtung Frankfurt am Main gestartet sein. Kurz darauf meldete der Pilot dem Tower einen Triebwerksausfall auf der linken Seite. Eine Notlandung inklusive Bereitstellung der Flughafenfeuerwehr wurde vorbereitet und gegen 12:33 Uhr erfolgreich vollzogen. Alle Passagiere konnten das Flugzeug unbeschadet verlassen. Die zur Unterstützung alarmierte Feuerwehr Hamburg konnte wieder abrücken. Weitere Hintergründe sind bisher unklar.Vergrößern des BildesKurz nach dem Start musste der Pilot sein Triebwerk auf der linken Seite abschalten. (Quelle: JOTO )
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Wenige Minuten nach dem Start muss das Lufthansa-Flugzeug wieder umdrehen. Der Pilot hat Probleme mit dem linken Triebwerk.

Eine Lufthansa-Maschine musste am Sonntagmittag außerplanmäßig in Hamburg-Fuhlsbüttel landen. Der Airbus A321 war zuvor in Hamburg mit Ziel Frankfurt gestartet und musste 20 Minuten nach dem Start umkehren.

Aufgrund einer technischen Unregelmäßigkeit in der Anzeige habe sich der Kapitän dazu entschieden, ein Triebwerk abzuschalten, sagte ein Lufthansasprecher t-online. "Das Flugzeug konnte sicher und normal mit einem Triebwerk landen". Die Flughafenfeuerwehr hätte die trainierte Sicherheitslandung vorbereitet.

Wie ein Reporter vor Ort berichtete, konnten alle Passagiere das Flugzeug unbeschadet verlassen. "Die Sicherheit an Bord war zu keiner Zeit beeinträchtigt", bekräftigte der Lufthansasprecher. Was zur technischen Unregelmäßigkeit führte, werde derzeit in Hamburg untersucht. Die Passagiere des Fluges LH 017 sollten umgebucht werden.

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Telefonat mit einem Lufthansasprecher
  • flightradar24.com: Flug LH17
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website