t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Wetter-Aussichten in Hamburg: Eiskalte Woche droht – Schnee wahrscheinlich


Wintereinbruch in Hamburg
Eiskalter Dezemberstart droht – Meteorologe äußert sich

Von t-online, pb

Aktualisiert am 27.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Erster Schneefall im neuen Jahr (Symbolfoto): Auch in Hamburg könnte es weiß werden.Vergrößern des BildesErster Schneefall im neuen Jahr (Symbolfoto): Auch in Hamburg könnte es weiß werden. (Quelle: IMAGO/Christoph Hardt/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Warm anziehen – das ist wohl der beste Tipp bei den nun anstehenden Temperaturen in Hamburg. Das ungewöhnlich kalte Wetter fällt auch Meteorologen auf.

In der Hansestadt sollte man sich in den kommenden Tagen ganz dick einmummeln: Denn Hamburg steht ein außergewöhnlich kalter Dezemberbeginn bevor. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) und das Portal "Kachelmannwetter.com" gehen davon aus, dass in Hamburg bis Sonntag kaum Plusgrade zu vermelden sein werden – stattdessen drohen Regen und auch ein wenig Schnee.

Die für Anfang Dezember ungewöhnlichen kalten Aussichten veranlasste einen Meteorologen des Wetterdienstes "Kachelmannwetter.com" dazu, am Sonntag zu erklären: "Man muss schon klar sagen, dass man das Anfang Dezember für Hamburg auch nicht so oft sieht." Dazu veröffentlichte er auf X (vormals Twitter) einen Screenshot der 14-Tage-Prognose für Hamburg.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Wetter in Hamburg: Wie wird es im Dezember?

Während am Montag in der Hansestadt noch bis zu 3 Grad tagsüber möglich sein sollen, dürften die Temperaturen daraufhin in den Keller gehen: Die ganze Woche über sollen sie um den Gefrierpunkt liegen – mit den besten Schnee-Chancen an diesem Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag. Tiefpunkt der Woche wird dann wohl Mittwoch: Hier sind in der Nacht Tiefstwerte um -5 Grad zu erwarten.

Über die neue Woche hinaus sind sich die Prognosen aber noch uneins: Während "Kachelmannwetter.com" eine weitere Abkühlung der Temperaturen rund um den Nikolaustag für möglich hält, ist man bei "wetter.com" optimistischer.

Dort erwartet man am 6. Dezember kleinere Plusgrade, die im weiteren Verlauf der zweiten Dezemberwoche dann an der zweistelligen Grad-Marke kratzen – so sollen am 11. und 12. Dezember (ein Montag und Dienstag) schon wieder 9 und 8 Grad möglich sein.

Auch wenn der Beginn der Weihnachtszeit ungewöhnlich kalt daherkommt, blickt Hamburg laut dem Portal "Wetterkontor" insgesamt jedoch auf ein bislang ungewöhnlich warmes Jahr zurück: Demnach war der Herbst 2023 2,3 Grad wärmer als die Durchschnittswerte der vergangenen Jahrzehnte.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • dwd.de: Vorhersage für Schleswig-Holstein und Hamburg
  • kachelmannwetter.com: 14-Tage-Trend: Vorhersage für Hamburg
  • wetter.com: Wetter Hamburg 16 Tage Trend
  • wetterkontor.de: Monats- und Jahreswerte für Hamburg
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website