t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Hamburg: Zoll entdeckt unter BMW eine enorme Geldsumme – Polizei rätselt


Zollfahnder entdecken unter Auto enorme Geldsumme

Von t-online, pb

Aktualisiert am 12.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Geldscheine (Symbolfoto): Unter einem Auto hat der Zoll eine hohe Summe gefunden.Vergrößern des BildesGeldscheine (Symbolfoto): Unter einem Auto hat der Zoll eine hohe Summe gefunden. (Quelle: Hoermann/Simon/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Was führte dieser Mann im Schilde? Als Zollfahnder einen BMW-Fahrer anhalten, flüchtet er zunächst. Bei der Festnahme finden die Ermittler dann Brisantes.

Der Hamburger Zoll hat am Donnerstag von einem kuriosen Vorfall berichtet, der sich bereits in der vergangenen Woche abgespielt hat. Dienstagnacht hatte demnach eine Zollstreife auf der Ludwig-Erhardt-Straße einen verdächtigen BMW ins Visier genommen. Das Fahrzeug war auf dem Weg zum Hauptbahnhof als es die Beamten bemerkten und anhielten.

Plötzlich ergriffen alle drei Insassen zu Fuß die Flucht. Die Zöllner konnten den Fahrer nach einer kurzen Verfolgungsjagd zwei Straßen weiter stellen. Seine beiden Begleiter verschwanden allerdings spurlos. Bei der Durchsuchung des gefassten Mannes kam wenig später Erstaunliches zutage: Er trug 37 Hundert-Euro-Scheine bei sich und hatte zudem auf seiner Flucht 19.430 Euro unter einem parkenden Auto versteckt. Insgesamt führte er somit 23.130 Euro mit sich, ohne die Herkunft des Geldes erklären zu können. Die Beamten leiteten daraufhin ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Geldwäsche ein.

Im Hotel finden Ermittler noch mehr Wertgegenstände

Die Situation nahm eine weitere Wendung als die Zollbeamten den stark nach Marihuana riechenden BMW, einen Mietwagen, durchsuchten. Darin fanden sie 13 Handy-Guthabenkarten im Wert von 3.250 Euro. Außerdem entdeckten die Beamten eine Zugangskarte für ein Bergedorfer Hotel. Nach Erhalt eines Durchsuchungsbeschlusses inspizierten sie das zugehörige Hotelzimmer.

Bereits in der Hotellobby fielen ihnen zwei Männer auf, die sich verdächtig verhielten. Einer von ihnen trug eine Tasche mit Betäubungsmitteln. Ob es sich bei den beiden um die flüchtigen Beifahrer des BMW-Fahrers handelt, bleibt unklar.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Pressemitteilung des Hauptzollamts Hamburg, 07.12.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website